Starttermin bekanntgegeben – Apple HomePod kommt am 9. Februar

Heute hat Apple den Starttermin für den HomePod bekanntgegeben. Erhältlich sein wird er ab dem 9. Februar 2018, vorerst jedoch leider nur in den USA, Großbritannien und Australien.

Erst vor Kurzem habe ich euch gefragt, ob der HomePod überhaupt noch eine Konkurrenz für die überaus erfolgreichen und verhältnismäßig sehr günstigen Echo-Lautsprechern von Amazon darstellt. Da er zu diesem Zeitpunkt nicht auf dem Markt und auch kein Startermin bekannt war, schien es so, als würde es niemals etwas mit dem HomePod werden. Jetzt hat Apple endlich reagiert und mit dem 9. Februar 2018 einen offiziellen Starttermin bekanntgeben. Dieser gilt jedoch leider nur für die USA, Großbritannien und Australien. In Deutschland soll der HomePod im Frühjahr starten.

Der HomePod ist knapp 18 cm groß und repräsentiert laut Apple Jahre der Hardware- und Softwareinnovation. Er ist vollgepackt mit von Apple entwickelter Audiotechnologie, aufgrund derer er fortschrittlichste Technik zur Akustikmodellierung in Echtzeit, zur Richtungssteuerung der Musik, zur Echokompensation und vielem mehr nutzen kann.

Im Inneren befindet sich der von Apple entwickelte A8-Chip. Mit dessen Hilfe erfasst der HomePod den Raum und seine genaue Position, damit jeder Ton an die aktuelle Position angepasst werden und damit laut Apple einen großartigen Klang erzeugen kann. 

Der HomePod verfügt über einen von Apple entwickelten Tieftöner für satte, saubere Bässe und sieben Hochtöner sowie sechs Mikrofone. Durch letztere kann der HomePod das „Hey Siri“-Kommando von jeder Position im Zimmer wahrnehmen. 

Die Einrichtung des HomePods ist Apple-typisch kinderleicht. Wie von den AirPods bekannt, legt ihr einfach euer iPhone neben den HomePod und könnt den HomePod schon nach kurzer Zeit benutzen. Nutzt ihr Siri auf dem HomePod, zeigt dieser dies durch die bekannte Siri-Wellenform auf der Oberseite an. Neben der Sprachsteuerung könnt ihr den HomePod auch über integrierte Touch-Elemente bedienen. 

Von der Software her bietet der HomePod nicht sehr viel neues. Mit ihm kann Musik wiedergegeben werden (wobei derzeit wohl nur Apple Music unterstützt wird), Nachrichten verschickt und empfangen werden, Timer oder Erinnerungen gestellt werden oder auch Wetterabfragen gestartet werden. Dank der Einrichtung mit dem iPhone werden eure Daten direkt übertragen und ihr müsst den HomePod nicht mehr großartig neu einrichten. 

Für uns natürlich ebenfalls sehr wichtig ist, dass jegliches HomeKit-Zubehör mit dem HomePod gesteuert werden kann. Außerdem noch interessant ist das durch Sonos bekannte Multi-Room-Audio, womit ihr mehrere HomePods in verschiedenen Räumen u.a. die selbe Musik abspielen lassen könnt. 

Erhältlich sein wird der HomePod in den Farben Weiß und Space Grey. Der Preis liegt bei 349 USD. Kompatibel ist der HomePod mit iPhone 5s oder neuer, iPad Pro, iPad Air oder neuer, iPad mini 2 oder neuer sowie iPod touch (6. Generation) mit iOS 11.2.5 oder neuer. Vorbestellen könnt ihr den HomePod auf apple.com.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s