Nanoleaf – Light Panels und Canvas

Heute möchte ich euch aus gegebenem Anlass einmal auf eine sehr schöne und HomeKit-kompatible Beleuchtung von Nanoleaf aufmerksam machen.

Wie ich euch bereits erzählt habe, setze ich bei meiner Smart Home Technik auf Apple’s HomeKit-System. Dies hat für mich als Apple-Nutzer einige Vorteile, wie unter anderem die Steuerung meiner Smart Home-Geräte über jedes Apple-Gerät vornehmen zu können.

Zu meinen liebsten HomeKit-Produkten gehören dabei Beleuchtungsartikel. Mit den LIFX Tile (Amazon-Link) werde ich euch in den kommenden Tagen meine mit Abstand liebste HomeKit-Beleuchtung ausführlich vorstellen, heute möchte ich aber einmal auf ähnliche Produkte zu sprechen kommen, und zwar die Nanoleaf Light Panels (Amazon-Link) bzw. Canvas (Amazon-Link).

Bei diesen handelt es sich um dreieckige (Light Panels, ehemals Aurora, siehe erstes Bild) bzw. viereckige (Canvas, siehe folgendes Bild) LED-Kacheln, die ihr an der Wand befestigen und über eine passende App steuern und auch in HomeKit einbinden könnt. 

Die Kacheln sind dazu in der Lage, in bis zu 16 Millionen verschiedenen Farben zu leuchten, wobei dies auch unabhängig voneinader funktioniert. Sprich, die einzelnen Kacheln müssen nicht in der selben Farbe leuchten. Außerdem lassen sich die Farben passend zur gespielten Musik ändern und im Fall der Canvas können die einzelnen Kacheln sogar per Berührung als HomeKit-Schalter genutzt werden, um bestimmte Aktionen auszulösen.

Warum ich euch heute auf die Light Panels bzw. Canvas aufmerksam mache, hat folgenden Grund. Bisher gab es diese nur in Starterset ab neun Kacheln für einen Preis von circa 180 Euro aufwärts. Ab sofort lässt sich, exklusiv über Obi, auch ein neues Starterset aus nur vier Kacheln zum Preis von 99,99 Euro (inkl. kostenfreiem Versand) erwerben. 

Nanoleaf Light Panels Starter-Kit mit 4 Kacheln (bei Obi.de)

Nanoleaf Canvas Starter-Kit mit 4 Kacheln (bei Obi.de)

Für den Anfang ganz ok und da sich beide Produtke kinderleicht um zusätzliche Kacheln erweitern lassen, ein guter Einstieg. Ihr könnt euch die beiden Produkte in den folgenden Videos einmal ansehen, vielleicht sind sie ja auch etwas für euch und ihr startet mal mit einem kleinen oder auch großen Starter-Kit.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s