AppleTV+ – Alle Infos

Heute startet Apple’s eigener Video-Streaming-Dienst AppleTV+. Alles was ihr darüber wissen müsst, erfahrt ihr hier.

Ab heute kann sich endlich jeder Nutzer einen eigenen Eindruck von Apple’s Video-Streaming-Dienst AppleTV+ machen, denn der Dienst ist ab sofort in über 100 Ländern, darunter unter anderem auch Deutschland, Österreich und die Schweiz, verfügbar. Wie ihr den Dienst einrichtet, wie ihr den Dienst kostenlos Nutzen könnt, was geboten wird und mehr erfahrt ihr nachfolgend. 

Was ist AppleTV+

AppleTV+ ist ein Video-Streaming-Dienst ähnlich der Konkurrenz von Netflix oder Amazon Prime Video (Amazon-Link). Er bietet Zugriff auf eigens von Apple produzierte Serie (Apple Originals), die es ansonsten nirgendwo zu sehen gibt. Werbung gibt es innerhalb der Serien nicht. 

Welche Serien stehen zum Start zur Verfügung?

Zum Start am heutigen 1. November bietet AppleTV+ Zugriff auf acht Serien, wobei teilweise lediglich die ersten drei Episoden zur Verfügung stehen. Diese sind: „The Morning Show“, „See – Reich der Blinden“, „Dickinson“, „For all Mankind“, „Snoopy im All“, „Die Elefantenmutter“, „Helpsters – Das Monsterquartett“ und „Vier Freunde und die Geisterhand“. Laut Apple sollen jede Monat weitere Serien dazu kommen.

Alle Serien stehen in 4K HDR/Dolby Vision zur Verfügung. Die meisten Serien unterstützen laut Apple außerdem auch Dolby Atmos. 

Über welche Geräte kann ich AppleTV+ ansehen?

Die Serien von AppleTV+ lassen sich auf iPhone, iPod Touch, iPad, Mac, AppleTV, Amazon’s FireTV Stick 4K und den FireTV Stick der zweiten Generation ansehen. Außerdem kann über ausgewählte SmartTV’s (u.a. von Samsung) oder einen Webbrowser (Safari, Firefox, Chrome) auf den Dienst zugegriffen werden. Eine passende App steht seit iOS13 bzw. iPadOS13, tvOS 13 und macOS Catalina für Apple-Geräte zur Verfügung. Auf den kompatiblen FireTV Stick’s kann die App über den Amazon App-Store heruntergeladen werden.

Demnächst plant Apple außerdem den Support auf den FireTV Cube, den FireTV der dritten Generation und die Nebula Soundbar FireTV Edition zu erweitern. Auch sind weitere SmartTV’s im Gespräch, aber noch nicht bestätigt. 

Was kostet AppleTV+?

AppleTV+ wird zum Start mit einer kostenlosen 7-Tage-Testphase angeboten und kostet anschließend 4,99 Euro pro Monat bzw. 49,99 Euro pro Jahr. Der Dienst kann wie jeder andere Video-Streaming-Dienst monatlich gekündigt werden, wobei hier wichtig ist, dass AppleTV+ ab der Kündigung nicht mehr nutzbar ist und der eigentlich bereits bezahlte Monat verfällt. 

Kann ich AppleTV+ kostenlos nutzen?

Ja, AppleTV+ kann unter bestimmten Voraussetzung ein ganzes Jahr lang kostenlos genutzt werden. Kunden, die sich seit dem 10. September 2019 ein neues iPhone, iPad, einen iPod Touch, AppleTV oder Mac/MacBook gekauft haben, können innerhalb der ersten 3 Monate nach dem Kauf ein kostenloses Jahresabo abschließen. Dieses Angebot ist einmal pro AppleID bzw. pro „Familie“ (Stichwort: Familienfreigabe) möglich. Nach dem kostenlosen Jahresabo wandelt sich der Dienst, wenn er nicht gekündigt wird, in ein Bezahl-Abo um. Wichtig ist auch hier wieder, kündigt ihr vor ablauf des kostenlosen Jahresabos, habt ihr keinen Zugriff mehr und die restliche Zeit verfällt direkt. 

Wie aktiviere ich AppleTV+?

Um AppleTV+ nutzen zu können, müsst ihr in der AppleTV-App auf iPhone, iPad, iPod Touch, AppleTV oder Mac/MacBook den kostenlosen Probezeitraum aktivieren. Voraussetzungen sind dabei wie bereits gesagt aktuelle Versionen der jeweiligen Betriebssysteme. 

Wer ein für das kostenlose Jahresabo qualifizierte Gerät besitzt, sollte in der App automatisch das kostenlose Jahresabo angeboten bekommen. Bei mir ist dies leider noch nicht der Fall, obwohl ich ein neues iPhone 11 Pro direkt bei Apple gekauft habe. Falls auch ihr noch nicht das kostenlose Jahresabo angezeigt bekommt, schließt das Abo bitte nicht über die App ab, denn wer das 7-Tage-Probeabo nutzt, ist nicht mehr dazu berechtigt, später das kostenlose Jahresabo zu nutzen. Alternativ kann das Abo auch über diese Apple-Webseite abgeschlossen werden, auf der mir nach meiner Anmeldung dann auch das kostenlose Jahresabo angezeigt wurde. 

Streaming- / Offline-Nutzung

Alle Serien lassen sich nach Abschluss des Abos jederzeit streamen, können aber auch heruntergladen und offline angeschaut werden, falls die Internetverbindung einmal nicht so gut sein sollte. 

Familienfreigabe

Solltet ihr Teil einer bei Apple eingerichteten Familienfreigabe sein, müsst ihr den Dienst nicht selber abschließen. Es reicht, wenn ein Familienmitglied den Dienst abonniert. Insgesamt können so also bis zu sechs Nutzer über ein Abo auf den Dienst zugreifen. Jeder Nutzer erhält dabei eine eigene ID und sieht auf seinem Gerät auch nur seine selber angeschauten Serien und Favoriten. 

Fazit

Da der Dienst erst seit heute zur Verfügung steht, habe ich ihn bisher noch nicht ausprobiert. Dies werde ich aber über das Wochenende nachholen und euch meine Eindrücke schildern. Da ich mir zum Start das iPhone 11 Pro gekauft habe, kann ich den Dienst wie gesagt ein Jahr lang kostenlos nutzen. Auch wenn ich nicht der große Serien- und Film-Fan bin, werde ich AppleTV+ trotzdem einmal eine Chance geben.

Was ich vorweg aber schon sagen kann, ist, dass AppleTV+ im Gegensatz zur Konkurrenz bisher nur sehr wenig Content, sprich Serien, bietet. Hier muss Apple in nächster Zeut deutlich nachlegen, will man eine wirklich ernstzunehmede Konkurrenz für die Platzhirsche oder auch den bald startenden Video-Streaming-Dienst von Disney (Disney+) sein. Wie üblich gilt bei Apple jedoch das Motto „Qualität statt Quantität“, weswegen es wohl niemals so viel Auswahl geben wird wie bei den anderen Anbietern.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s