Magic Keyboard – Der erste (Kurz-)Test

Mittlerweile ist das neue Magic Keyboard fürs iPad Pro bei mir eingetroffen und ihr lest hier den ersten Artikel, den ich mit der neuen Tastatur geschrieben habe.

Heute morgen hatte ich euch schon angekündigt, dass mir DHL als Liefertermin für das neue Magic Keyboard fürs iPad Pro den heutigen Montag genannt hat. Mittlerweile habe ich die Lieferung erhalten und möchte euch kurz erzählen, wie mein persönlicher Eindruck von Apples neuem Tastatur Case ist, wobei ich natürlich noch nicht viel Zeit für einen ausgiebigen Test hatte. Geschrieben habe ich dies diesen Bericht aber mit der neuen Tastatur.

Kommen wir zuerst einmal zum Design und der Verarbeitung. Hier hat sich Apple natürlich nicht Lumpen lassen und liefert hochwertigste Qualität ab. Dies war aber quasi schon bekannt und man ist es von Apple in der Regel ja auch gewohnt. Außerdem sollte die Qualität bei dem aufgerufenen Preis von 339 (für 11″ iPad Pro) bzw 399 Euro (für 12,9″ iPad Pro) auch stimmen.

Um die Tastatur zu verwenden, muss das iPad Pro (alle Modelle mit FaceID) lediglich magnetisch an der Rückseite der Tastatur angebracht werden. Anschließend verbindet sich die Tastatur ganz automatisch, wie man es zum Beispiel auch vom Apple Pencil der zweiten Generation gewohnt ist. Eine umständliche Auswahl über die Bluetooth-Einstellungen – wie es bei allen Dritthersteller Tastaturen notwendig ist – muss nicht vorgenommen werden.

Besonders schön fand ich beim Magic Keyboard ja bisher die „schwebende“ Position vom iPad. Bei der ersten Nutzung musste ich hier aber feststellen, dass man im größten Winkel nicht perfekt die hinterste Reihe der Tastatur erreicht und immer wieder mit den Fingern gegen das iPad stößt. Leider lässt sich die Rückseite nämlich nur bis zu einem bestimmten Winkel zurückklappen und dieser ist nicht ansatzweise so hoch wie beim MacBook. Zudem sitzt der Bildschirm beim MacBook ja sowieso hinter der Tastatur, so dass es dort erst gar nicht dazu kommen kann, dass man diesen berührt. Designtechnisch also sehr gelungen, praktisch jedoch aus persönlicher Sicht noch ausbaufähig. Ein etwas großzügigerer Winkel wäre schon schön gewesen. (Nachtrag: Außerdem ist noch zu erwähnen, dass das Magic Keyboard zusammen mit dem iPad Pro (11“ Versionen) auf ein Gesamtgewicht von 1072g kommt, wobei 602g auf das Magic Keyboard entfallen. Damit ist es nur geringfügig leichter als ein 13“ MacBook Air, welches 1290g auf die Waage bringt.)

Wer bereits mit einem MacBook arbeitet, wird sich auch beim Schreiben mit dem Magic Keyboard nicht schwer tun. Im Prinzip ist hier vieles so, wie man es vom MacBook kennt (bis auf die fehlende TouchBar). Es lässt sich dementsprechend hervorragend schreiben. Die Tasten empfinde ich als ausreichend groß. Die Hintergrundbeleuchtung macht zudem einiges her und sorgt dafür, dass es sich auch im dunkeln gut arbeiten lässt. Wie zuletzt auch, hat Apple bei der Tastatur außerdem wieder auf den Scherenmechanismus gesetzt.

Mit dem in der Tastatur integrierten Trackpad arbeitet es sich wirklich besser mit dem iPad Pro. Zuletzt hatte ich ja noch geschrieben, dass das iPad Pro mein MacBook nicht ersetzen kann. Komplett wird es das auch vorläufig nicht tun, ich werde aber in den nächsten Wochen vermehrt versuchen, einige Arbeiten nur noch mit dem iPad Pro und dem Magic Keyboard zu erledigen. Mal schauen, wie mein Langzeit-Fazit hier ausfallen wird. Mittlerweile kann ich mir aber schon vorstellen, zum Beispiel die Artikel für homekits.de komplett mit dem iPad zu erledigen und mein MacBook so ein wenig zu entlasten.

In wie weit der recht hohe Preis nun gerechtfertigt ist, möchte ich an dieser Stelle nicht beantworten. Ich denke, hier sollte jeder für sich selber entscheiden, ob es das wirklich hochwertige Magic Keyboard von Apple sein soll oder eine preiswertere Alternative. Wie gesagt ist das Magic Keyboard nicht zu 100% perfekt, qualitativ gibt es aber auf jeden Fall nichts auszusetzen.

Zum Schluss noch ein paar Fragen an euch: Habt ihr euch das Magic Keyboard auch bestellt? Habt ihr es auch schon erhalten und wie ist euer Eindruck?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s