REVIEW: Onvis CS1 – Der HomeKit-Multi-Sensor mit Alarm

Wir haben den Onvis Security Alarm Contact Sensor CS1 mit HomeKit-Support ausprobiert und sagen euch heute, warum dieser nicht nur „einen“ Blick wert ist.

Heutzutage muss sich niemand mehr Gedanken darüber machen, ob er seine Fenster oder seine Türen geschlossen hat, als er das Haus verließ. Denn mit den richtigen HomeKit-Kontaktsensoren kann er dies einfach mit seinem iPhone überprüfen. Neben den von mir schon länger genutzten Eve Door & Window Kontaktsensoren (Amazon-Link) habe ich nun seit Kurzem den Onvis Security Alarm Contact Sensor (Amazon-Link), oder kurz Onvis CS1, im Einsatz. Dieser bietet neben der Funktion als Kontaktsensor sogar noch ein bisschen mehr, weswegen ihr ihn euch auf jeden Fall einmal ansehen solltet. Aber der Reihe nach.

Beginnen wir beim Lieferumfang. Im Paket enthalten sind der große und kleine Teil des Kontaktsensors inkl. auf der Rückseite angebrachter Klebestreifen zur Befestigung, zwei zusätzliche Klebestreifen, Schrauben zur festen Anbringung, die zwei zum Betrieb notwendigen AAA-Batterien und die Gebrauchsanweisung inklusive des HomeKit-Codes.

Habt ihr alles ausgepackt, geht es auch schon an die Anbringung und anschließende Einrichtung. Im Prinzip müsst ihr hier nichts weiter tun, als die Batterien in den großen Teil des Kontaktsensors einzulegen und diesen – je nachdem wie ihr es wollt – per Klebestreifen oder mithilfe der mitgelieferten Schrauben an der Tür oder dem Fenster anzubringen. Anschließend kommt der kleine Teil des Sensors daneben und schon ist die Anbringung erledigt. Danach startet ihr die Home-App von Apple und fügt wie üblich ein neues Gerät hinzu. Ihr könnt alternativ zur Home-Aop auch jede Drittanbieter-App oder die offizielle Onvis Home-App zur Einrichtung nutzen. Letztere bietet außer den Firmware-Updates für die Onvis-Geräte aber nur wenig Mehrwert. Aufgrund der Updates solltet ihr sie aber zumindest installieren.

Beim Hinzufügen des Kontaktsensors zu eurem HomeKit-System dürfte euch dann spätestens aufgefallen sein, dass ihr hier nicht nur ein Gerät, sondern gleich vier Geräte hinzufügen könnt. Neben dem Kontaktsensor besitzt der Onvis CS1 nämlich noch einen Temperatur- und Feuchtigkeitssensor sowie eine integrierte Alarmsirene. Zu den Sensoren muss man denke ich nicht viel sagen, der Kontaktsensor zeigt eben an ob die Türe oder das Fenster offen bzw. geschlossen sind, der Temperatursensor gibt euch die aktuelle Temperatur an und der Luftfeuchtigkeitssensor zeigt euch die prozentuale Luftfeuchtigkeit. Richtig interessant wird es dann aber bei der Alarmsirene.

Die Alarmsirene besitzt vier unterschiedliche Modi (Zuhause, Abwesend, Nacht und Aus). Je nach Modus ertönen unterschiedlich laute und lange Geräusche aus der Sirene, welche über die Onvis App konfiguriert werden können. Bei den Standardeinstellungen wird zum Beispiel bei dem Zuhause-Modus lediglich ein kurzer Ton wie bei einer Klingel wiedergegeben, wenn der Kontaktsensor ausgelöst wird. Der Abwesend- oder Nacht-Modus liefert dagegen unterschiedlich lange und lautere Geräusche. Zwar sind die Geräusche insgesamt alle nicht so laut wie bei professionellen Alarmanlagen, dafür sind sie aber „nervtötend“ und alleine dadurch sollten sie dazu ausreichen, einen potenziellen Einbrecher abzuschrecken.

Wie bei HomeKit-Geräten üblich, lassen sich die Sensoren und die Sirene auch in Automationen und Szenen einbinden. Beispielsweise könnt ihr so aktivieren, dass sich die Sirene auf „Abwesend“ und damit „scharf“ schaltet, sobald ihr bzw. die letzte Person das Haus verlässt. Ebenfalls möglich wäre außerdem, die Heizungstemperatur in Anbetracht des Temperatursensors zu regeln oder Lichter beim Auslösen des Kontaktsensors einzuschalten.

Zum Schluss dann noch ein kurzes Fazit. Für mich ist der Onvis CS1 ein wirklich rund um gelungenes Produkt und dies sage ich nicht, weil ich ihn kostenfrei für diesen Test erhalten habe. Sehen wir einmal von der nicht so toll gemachten Onvis App ab, bietet das Gerät an sich wirklich einen Mehrwert im Gegensatz zu den „Konkurrenten“. Die Alarmsirene ist schon sehr interessant und funktionierte bisher in allen Tests einwandfrei. Auch die Sensoren arbeiten sehr zuverlässig und zeigen im Gegensatz zu anderen Geräten keine großartige Abweichung an. Für einen Preis von derzeit 38,99 Euro (Amazon-Link) wirklich ein erstklassiges Produkt, besonders wenn man bedenkt, dass der einfache Kontaktsensor ohne weitere Sensoren oder Alarmsirene von Eve mit 38,98 Euro (Amazon-Link) quasi das selbe Geld kostet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s