REVIEW: Kexin Stick – USB-C- & USB-A-Stick in Einem

Mit dem Kexin Dual USB-Stick stelle ich euch heute mal wieder ein Zubehörprodukt vor. Und zwar einen USB-Stick, der über einen USB-A und USB-C-Stecker verfügt.

Wer mit dem MacBook oder dem iPad Pro arbeitet, der wird sicherlich auch hin und wieder zu einem Adapter greifen, um einen herkömmlichen USB-Stick mit USB-A-Anschluss damit zu verbinden. Das dies nicht unbedingt komfortabel ist, steht außer Frage. Wie praktisch wäre es daher, wenn man einen USB-Stick hätte, den man einerseits per USB-C am MacBook oder iPad Pro anschließen kann und der andererseits auch mit einem herkömmlichen USB-A-Stecker für ältere Geräte ausgestattet ist? Mit dem Kexin Dual USB-Stick (Amazon-Link) gibt es solch einen USB-Stick.

Der Kexin Stick ist nicht einmal halb so groß (36 x 15 x 8 mm) wie ein handelsübliches Feuerzeug und verfügt auf der einen Seite über einen USB-C und auf der anderen Seite über einen USB-A-Stecker. Je nach vorhandenem Anschluss kann der Kexin Stick über seine Halterung gedreht werden bis der nicht benötigte Stecker in dieser verschwindet und die passende Seite frei liegt.

Bei der Übertragungsgeschwindigkeit erreicht der Stick an einem USB 3.0 Anschluss bis zu 130 MB/s und arbeitet damit wirklich flott. Außerdem soll er wasserdicht sein und damit eventuell auch mal einen Waschgang in der Waschmaschine überstehen. Getestet habe ich dies aber nicht.

Erhältlich ist er in zwei verschiedenen Speichergrößen. Die von mir getestete kleinere Version kommt mit 64GB daher und liegt preislich bei 21,99 Euro (Amazon-Link). Außerdem ist auch eine größere Version mit 128GB für 39,99 Euro (Amazon-Link) erhältlich. Für beide Versionen steht aktuell außerdem ein Rabattgutschein auf der Amazon-Seite zur Verfügung, mit dem ihr 15% sparen könnt.

Für Nutzer die öfter mal einen USB-Stick benötigen und die Daten zwischen USB-C und USB-A-Geräten übertragen müssen, ist der Kexin Stick bestimmt Gold wert. Doch auch Nutzer die nur einen Stick mit USB-C-Anschluss suchen weil es diese eben noch nicht wie Sand am Meer gibt und man sie fast „hinterher geschmissen“ bekommt, kommen hier auf ihre Kosten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s