REVIEW: TP-Link Kasa KP105 – Preiswerte Steckdose ohne HomeKit

Nach der Satechi HomeKit-Steckdose wollen wir euch diesmal eine smarte Steckdose vom Netzwerk-Hersteller TP-Link vorstellen.

TP-Link kennen die meisten wohl aus der Netzwerk-Technik. Im Smart Home Bereich haben sie sich mittlerweile aber auch einen Namen gemacht, wobei sie bisher keine HomeKit-Produkte anbieten. Heute möchte ich euch dennoch das neueste Steckdosen-Modell TP-Link Kasa KP105 vorstellen.

Die TP-Link KP105 (Amazon-Link) ist die neueste Steckdose des chinesischen Herstellers. Gesteuert wird das Gerät über die eigens vom Hersteller bereitgestellte App KASA (iOS/Android). Die Einrichtung bist spielend einfach. Die Steckdose ist direkt im Pairing-Modus und nach kurzer Suche wird das Gerät in der App angezeigt. Nach dem Verbinden der Steckdose mit dem Smartphone muss nur noch das WLAN-Passwort hinterlegt werden und fertig. Wichtig: Die Steckdose funktioniert nur im 2,4gHz WLAN.

Die Steuerung der Steckdose erfolgt danach entweder über die einen Schalter an der Steckdose selber, über die App, per Alexa oder den Google Assistent. Über die App selbst kann die Steckdose in Routinen eingebunden werden und in einen Zeitplan integriert werden. Außerdem verfügt sie über eine Timer-Funktion zum automatischen Ein- und Ausschalten. Die Kontrolle des Stromverbrauchs ist nicht möglich.

Ich selbst habe das genaue Vorgänger-Modell, die TP-Link HS100 (Amazon-Link) seit drei Jahren im Einsatz und bin damit sehr zufrieden. Wobei dieses genau wie die KP 105 keine Stromverbrauchsanzeige bietet. Dafür ist das Modell HS110 (Amazon-Link) notwendig. Bei allen WLAN Steckdosen außerhalb von HomeKit, die ich bisher hatte, ist TP-LINK aber auf jeden Fall eine der Zuverlässigsten (8 verschiedene Hersteller getestet).

Schön zu sehen ist, dass TP-Link gerade in der Größe richtig aufgeräumt hat. Wir bekommen hier ein schönes eckiges Design mit den Abmessungen 72 x 51 x 40 mm. Somit passt die Steckdose auch besser in Steckdosenleisten neben andere Stecker.

Mein Fazit: Wer neben HomeKit zum Beispiel auch auf Alexa setzt oder einfach nur eine gute und zuverlässige Steckdose sucht die er per App schalten kann, der wird bei der 19,31 Euro teuren TP-Link KP105 (Amazon-Link) sicher nicht enttäuscht. Allerdings muss man wie eingangs erwähnt auf HomeKit-Support verzichten.

Ein Kommentar zu „REVIEW: TP-Link Kasa KP105 – Preiswerte Steckdose ohne HomeKit

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s