REVIEW: Gigaset E720A – Festnetztelefon mit diversen Highlights

Nach dem Senioren-Smartphone haben wir heute ein weiteres Gigaset-Gerät im Test, und zwar das Festnetztelefon E720A mit diversen Features wie Bluetooth und vielem mehr, was sich aber auch eher an Senioren richtet.

Erst in der vergangenen Woche hab ich euch mit freundlicher Unterstützung von Gigaset und meiner Oma das Senioren-Smartphone Gigaset GS195LS vorgestellt. Jetzt möchte ich zu einem weiteren Gigaset-Produkt kommen, welches gerade in Zeiten von Corona ja doch wieder öfter in Gebrauch sein dürfte, und zwar das Gigaset E720A Festnetztelefon mit Anrufbeantworter (Amazon-Link) und einigen weiteren Features.

Vorweg direkt einmal die Frage: Wer von euch besitzt noch ein Festnetztelefon? Auch wenn ich meist mit meinem iPhone telefoniere habe ich trotzdem immer noch ein Festnetztelefon bei mir Zuhause. Irgendwie finde ich, dass sich das so gehört, auch wenn mittlerweile in immer weniger Haushalten ein Festnetztelefon zu finden ist.

Nachdem ich nun jahrelang das FRITZ!Fon bei mir Zuhause im Einsatz hatte, musste endlich mal ein Neues her und da kam die Anfrage seitens Gigaset genau richtig, ob ich nicht das erst im Juli auf den Markt gebrachte E720A Festnetztelefon testen möchte. Dieses zwar vorrangig an Senioren gerichtete, aber dennoch ziemlich gute und umfangreiche Telefon, ist im Übrigen in zwei Versionen, einmal als Modell E720 (Amazon-Link) ohne Anrufbeantworter für 96,71 Euro und einmal als Modell E720A (Amazon-Link) mit Anrufbeantworter für 114,80 Euro sowie als Erweiterungsmodell E720HX (insgesamt lassen sich 6 Telefone miteinander verbinden und im selben Haushalt nutzen) für 97,47 Euro (Amazon-Link) erhältlich. Ich habe das Modell E720A mit Anrufbeantworter erhalten.

Beginnen wir wie bei unseren anderen Testberichten wie üblich beim Lieferumfang. Neben dem DECT-Telefon inkl. Wiederaufladbaren Batterien, der Station inkl. des Anrufbeantworter, welcher für Aufnahmen bis zu 30 Minuten ausreicht, befindet sich im Paket natürlich noch das passende Netzteil und eine ausführliche Gebrauchsanweisung.

Das Telefon weist eine Größe von 173 x 55 x 27 cm bei einem Gewicht von 132g auf. Die Station ist 48 x 156 x 118 mm groß und wiegt 224g. Bei beiden Geräten ist die Verarbeitung mehr als gut und das Telefon wirkt auch sehr stabil. Als erstes fallen am Telefon selber sicherlich die großen und beleuchteten Tasten auf. Senioren oder Personen mit größeren Händen, wird dies sicherlich entgegenkommen. Ansonsten hat das Telefon aber ein ziemlich gängiges Design, jedoch mit einer kleiner Besonderheit.

Am oberen Ende befinden sich insgesamt vier Direktwahltasten (A, B, C und D). Auf diesen lassen sich ausgewählte Nummern speichern, wobei Taste A für eine SOS-Funktion gedacht ist. Für diese lassen sich insgesamt vier Notrufnummern hinterlegen, die beim Drücken der Taste hintereinander kontaktiert werden. Der Kontakt erhält dann eine Notrufansage und kann anschließend das Gespräch aufnehmen.

Ein weiteres Feature des Telefons ist die Bluetooth-Unterstützung. Dank dieser lassen sich ausgewählte Bluetooth-Kopfhörer oder auch Hörgeräte von Senioren, mit dem Telefon koppeln und können somit über eingehende Anrufe informieren und diese auch annehmen. Damit dies funktioniert, müssen die gekoppelten Geräte jedoch das HSP- und HFP-Protokoll unterstützen.

Weiterhin besitzt das E720A neben üblichen Telefonfunktionen wie einem Kalender, Sperrlisten, V-Card-Transfer zur Übertragung von Kontakten per Bluetooth außerdem noch die Möglichkeit zur Nutzung einer Sprachansage bei der Wahl von Telefonnummern oder bei eingehenden Anrufen, eine Lupen-Funktion fürs Display, eine Extra-Laut-Taste und einen Anrufschutz. Letzterer signalisiert dank eines auffällig grünen Hintergrundbilds im Display, dass die Nummer des Anrufers in den eigenen Kontakten ist und somit jemand bekanntes anruft. Bei unbekannten Nummern bleibt der Hintergrund dunkel.

Insgesamt ist das aktuell 114,80 Euro teure Gigaset E720A (Amazon-Link) also wirklich ein sehr gutes Telefon, welches dank DECT-Unterstützung kinderleicht eingerichtet ist. Die Features richten sich zwar vorrangig an Senioren, sind aber prinzipiell für jeden interessant und funktionierten im meinem Fall alle sehr zuverlässig. Wer mehr über die genauen technischen Details erfahren möchte, kann direkt bei Gigaset vorbeischauen.

Ich habe mich dennoch dazu entschlossen auch dieses Telefon an meine Oma weiter zu reichen, für sie hat es sicherlich noch ein wenig mehr nutzen als für mich und wie gesagt, ich telefoniere ja meistens doch mit meinem iPhone und werde auch unter meiner Mobilfunknummer angerufen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s