Apple Event – Apple One

Nach den neuen Apple Watch- und iPad-Modellen kommen wir zum Schluss auch noch zu meinem persönlichen Highlight, und zwar dem neuen Apple One Abo.

Es wurde bereits seit längerem im Vorfeld gemunkelt, dass Apple an einem neuen Abo-Dienst arbeiten soll, der mehrere Apple Service-Angebote umfasst. Genau diesen hat Apple dann gestern auch vorgestellt und auf den schönen Namen Apple One getauft.

Apple One ist in insgesamt drei Versionen erhältlich, wobei nur zwei davon ihren Weg nach Deutschland finden. Dies liegt daran, dass die im dritten Paket enthaltenen Service-Angebote Apple News+ und Apple Fitness+ hierzulande nicht verfügbar sind. Dementsprechend erreichen uns nur das „Einzelperson“ und das „Familie“ Paket.

Die beiden hierzulande verfügbaren Pakete umfassen die Service-Angebote Apple Music, AppleTV+, Apple Arcade und einen iCloud-Speicherplan. Beim Einzelperson-Paket beträgt letzterer 50GB, beim Familien-Paket, welches von insgesamt sechs Personen genutzt werden kann, beträgt der Speicherplatz 200GB.

Preislich liegt das Einzelperson-Paket bei 14,95 Euro pro Monat, das Familien-Paket kostet 19,95 Euro pro Monat. Gebucht werden können die Apple One Pakete ab Herbst diesen Jahres.

Persönlich finde ich das Angebot sehr gut, da ich die einzelnen Apple Dienste wie Apple Music und Apple TV+ sowieso gebucht habe. Geht man alleine hier vom Einzelpreis für eine Person aus, zahlt man für diese beiden Service-Angebote bereits 15 Euro pro Monat. Dementsprechend erhält man für den selben Betrag quasi kostenfrei Apple Arcade und einen iCloud Speicherplan mit 50GB dazu. Wer mehr Speicherplatz benötigt, zum Beispiel weil er auf HomeKit Secure Video Kameras setzt, kann diesen übrigens trotzdem dazu buchen und immerhin noch Apple Arcade kostenfrei dazu erhalten.

Ich werde daher wahrscheinlich ab der Verfügbarkeit von Apple One auf dieses Abo umsteigen, wobei leider noch nicht klar ist, was mit meinem im Voraus gezahlten 1-Jahres-Abo bei Apple Music geschieht. Ich hoffe, dass mir der bereits gezahlte Betrag angerechnet wird oder das es eine Erstattung beim Wechsel gibt. Wenn nicht, würde ich vielleicht noch ein paar Monate mit dem Abschluss von Apple One warten, irgendwann werde ich aber auf jeden Fall umsteigen, selbst wenn ich Apple Arcade nicht sonderlich oft nutze, dennoch ist es ja auch mal schön etwas quasi für umsonst bei Apple dazu zu bekommen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s