Apple – Die Neuheiten von iOS 14 & Co.

Nachdem es gestern erst zu später Stunde die Updates für iOS & Co. gab, fasse ich euch heute nochmal die wichtigsten Infos dazu zusammen.

Gestern mussten wir ja verhältnismäßig lange auf die neuesten Updates für iOS, iPadOS, watchOS und tvOS warten. Bei mir standen die Updates zum Beispiel erst nach 22 Uhr bereit und nachdem ich mir dann zwischenzeitlich erst noch das PlayStation 5 Event angesehen habe, ging es dann noch etwas später los mit dem Updaten. Leider kam es dabei erstmals ein wenig zu Problemen und mein iPhone wollte im Gegensatz zum AppleTV und meinem iPad nicht direkt auf die neueste Version updaten. Woran dies lag, ist mir bisher nicht bekannt, mittlerweile habe ich das Update aber laden können und kann euch nun noch einmal zusammenfassen was die neuesten Version zu bieten haben.

iOS 14

Bei iOS 14 stehen wohl ganz klar die neuen Widgets im Mittelpunkt. Wer schonmal ein Android-Smartphone in der Hand hatte, wird diese sicherlich seit vielen Jahren kennen, nun gibt es sie aber auch bei Apple. Mit den (immer in verschiedenen Größen erhältlichen) Widgets lassen sich ausgewählte App-Infos übersichtlicher und direkt auf den jeweiligen Seiten eures iPhones anzeigen, ohne dass ihr dafür die App öffnen müsst.

Neben den Widgets ebenfalls neu ist die App Library, die euch alle auf dem iPhone genutzten Apps übersichtlich und nach Kategorien sortiert auflistet, und die sogenannten App Clips. Bei letzteren handelt es sich um kleine Mini-Apps, die über NFC-Tags oder QR-Codes gestartet werden oder in der Nachrichten-App bzw. aus Safari heraus geteilt werden können.

Außerdem neu ist eine verbesserte Siri-Ansicht, die auch bei eingehenden Anrufen zum Einsatz kommt und nicht mehr das gesamte Display des iPhones einnimmt. Sollte man gerade am iPhone sein, stören die Anrufe oder das Öffnen von Siri somit nicht mehr und verdecken das ganze Display.

Weitere Verbesserungen bzw. Neuheiten sind die Übersetzen-App, die in Konkurrenz zum Google Übersetzer tritt, aktuell aber nur wenige (11) Sprachen (u.a. Englisch und Deutsch) umfasst, ein erweitertes Siri-Wissen, eine Verbesserung der „Wo Ist?“-, Safari- und Health-App, digitale Autoschlüssel und erweiterte Bedienungshilfen.

Zu guter Letzt wurde auch die Home-App verbessert. Die dortigen Optimierungen und Änderungen werden wir euch im Laufe des Tages noch einmal genauer aufzeigen.

iPadOS 14

Auch bei der neuen iPadOS-Version gibt es ab sofort die neuen Widgets, welche aber nicht auf den einzelnen Seiten platziert werden können, sondern mit einem Wisch von Rechts auf der ersten Seite des iPads angezeigt werden. Darüber hinaus wurde die Suche optimiert, eine neue Seitenleiste in Apps wie Dateien, Notizen, Kalender oder auch in Apple Music eingeführt.

Wer auf den Apple Pencil setzt, wird ebenfalls mit neuen Funktionen versorgt und kann unter anderem geschriebenen Text automatisch in einen getippten Text umwandeln lassen. Gleiches gilt für gezeichnete Formen wie zum Beispiele Pfeile, deren Linie dann selbst wenn sie von euch nicht perfekt gerade gezeichnet wurde automatisch gerade gemacht wird.

Außerdem gibt es natürlich auch bei iPadOS die von iOS bekannten Verbesserungen der Home-App, auf die wir wie gesagt später noch einmal genauer eingehen.

watchOS 7

Mit watchOS7 bringt Apple nach längerem Kundenwunsch endlich das Schlaftracking auf die smarte Uhr. Außerdem gibt es mehr Möglichkeiten bei der Gestaltung von Zifferblättern, die ab sofort auch ganz einfach mit Freunden und der Familie geteilt werden können. Darüber hinaus können Entwickler nun auch mehrere Komplikationen pro App anbieten und so für noch mehr Infos auf dem Zifferblatt sorgen. Als Beispiel sei das gleichzeitige Anzeigen des Wetters von zwei verschiedenen Orten genannt.

Ebenfalls neu bei watchOS 7 ist die automatische Erkennung des Händewaschens inklusive der Anzeige eines 20-Sekunden Timers. Gerade in den aktuellen Zeiten ist eine gründliche Reinigung der Hände ja durchaus sinnvoll.

Außerdem neu sind die sogenannten Cycling Directions, die euch beim Radfahren unterstützen und unter anderem Routen ohne steile Anstiege anzeigen, eine passend zur Übersetzen-App auf dem iPhone verbesserte Übersetzungsmöglichkeit durch Siri oder weitere Gesundheitsoptionen wie Herzkreislauf-Trauining bei niedrigem Puls, die Messung der Schrittgeschwindigkeit und mehr, die euch in der Health-App angezeigt werden.

tvOS14

Das neue tvOS 14 bringt euch eine Bild-in-Bild-Funktion auf euren AppleTV HD bzw. 4K und erweitert die HomeKit-Möglichkeiten unter anderem durch eine Anzeige der eigenen Kameras oder die Möglichkeit, eine Benachrichtigung zu empfangen wenn jemand an eurer HomeKit-Türklingel klingelt.

Weitere Neuheiten betreffen eine optimierte Apple Arcade-Nutzung, bei der ihr nun direkt am großen Bildschirm dort weiterspielen könnt, wo ihr auf dem iPhone oder iPad aufgehört habt und die Möglichkeit zur Audiofreigabe. Letzteres bedeutet, dass ihr mehrere AirPods oder Beats-Kopfhörer verbinden und das Audiosignal teilen könnt.

Insgesamt sehe ich die gestern veröffentlichten Updates auf jeden Fall positiv und kann nur empfehlen, diese demnächst herunter zu laden. Einige der neuen Funktionen sind wirklich sehr praktisch und vereinfachen bzw. optimieren die Nutzung der einzelnen Geräte noch einmal deutlich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s