Apple – Neue Updates für iPhone, iPad und HomePod

Apple hat gestern Abend iOS und iPadOS 14.1 für alle Nutzer zum Download freigegeben und auch dem HomePod ein Update spendiert.

Am Freitag kommen die ersten beiden der neuen iPhone 12-Modelle auf den Markt. Langsam wurde es also Zeit, dass Apple die darauf enthaltene Version 14.1 seines Betriebssystems iOS für alle Nutzer zum Download bereitstellt. Und genau das hat Apple gestern Abend gemacht. Zudem gab es auch das iPadOS-Update auf Version 14.1 sowie die neueste HomePod-Software.

Bei iOS bzw. iPadOS 14.1 kümmert sich Apple vorrangig um kleinere Verbesserung und Fehlerbehebungen. Darüber hinaus gibt es aber auch die Unterstützung für die Wiedergabe und Bearbeitung von 10-Bit-HDR-Videos in der „Fotos“-App für iPhone 8 und neuer. Alle Änderungen werden wie üblich von Apple in den Release-Notes genannt, die ihr nachfolgend findet:

  • Unterstützung für die Wiedergabe und Bearbeitung von 10-Bit-HDR-Videos in der App „Fotos“ für iPhone 8 und neuere Modelle
  • Behebung eines Problems, bei dem einige Widgets, Ordner und Symbole auf dem Home-Bildschirm verkleinert angezeigt wurden
  • Behebung eines Problems, bei dem das Bewegen von Widgets auf dem Home-Bildschirm dazu führen konnte, dass Apps aus Ordnern entfernt wurden
  • Behebung eines Problems, bei dem einige E-Mails in der App „Mail“ von einem falschen Aliasnamen gesendet wurden
  • Behebung eines Problems, bei dem eingehende Anrufe mitunter keine Regionsinformationen anzeigten
  • Behebung eines Problems, bei dem es bei einigen Geräten bei Auswahl einer gezoomten Anzeige und eines alphanumerischen Codes vorkommen konnte, dass die Notfalltaste auf dem Sperrbildschirm vom Texteingabefeld überlagert wurde
  • Behebung eines Problems, bei dem einige Benutzer mitunter nicht in der Lage waren, Titel zu laden oder zu ihrer Mediathek hinzuzufügen, wenn ein Album oder eine Playlist angezeigt wurde
  • Behebung eines Problems, bei dem mitunter keine Nullen in der App „Rechner“ angezeigt wurden
  • Behebung eines Problems, bei dem die Auflösung beim Video-Streaming zu Beginn der Wiedergabe vorübergehend reduziert wurde
  • Behebung eines Problems, das bei einigen Benutzern die Konfiguration einer Apple Watch für ein Familienmitglied verhinderte
  • Behebung eines Problems, bei dem das Gehäusematerial der Apple Watch in der App „Apple Watch“ falsch angezeigt wurde
  • Behebung eines Problems in der App „Dateien“, bei dem einige MDM-Cloud-Diensteanbieter fälschlicherweise Inhalte als nicht verfügbar angezeigt haben
  • Verbesserung der Kompatibilität mit Wireless-Zugriffspunkten von Ubiquiti

Beim HomePod bringt das Update auf Version 14.1 unter anderem den Support für den HomePod Mini und den Start der neuen Intercom-Funktion mit sich. Dank letzterer könnt ihr wie bereits bei der Vorstellung des HomePod Mini erwähnt, über mehrere HomePods im Haushalt oder auch andere Apple-Geräte miteinander kommunizieren.

Darüber hinaus gibt es beim Update weitere Optimierungen und Fehlerbehebungen, die Apple in den nachfolgend aufgeführten Release-Notes für euch auflistet:

HomePod mini

  • Automatisches Übertragen der Einstellungen für deine Apple-ID sowie für Apple Music, Siri und WLAN beim Konfigurieren des HomePod

Siri

  • Siri-Vorschläge werden in der App „Karten“ angezeigt, wenn du den HomePod nach Informationen zu einem bestimmten Ort fragst
  • Anfragen an den HomePod zu Internetrecherchen können vom HomePod an dein iPhone gesendet werden
  • Siri kann nun Wecker, Timer und die Medienwiedergabe über einen beliebigen HomePod-Lautsprecher stoppen
  • Unterstützung für die Spracherkennung in der App „Podcasts“ für mehrere Personen im Haushalt

Intercom

  • HomePod-Ankündigungen können an andere HomePod-Lautsprecher im gesamten Haushalt gesendet werden
  • Kommunikation per Intercom mit allen HomePod-Lautsprechern
  • Kommunikation per Intercom mit einem HomePod in einem bestimmten Raum oder einer bestimmten Zone

Weitere Verbesserungen und Fehlerbehebungen

  • Hinzufügen von Musik zu deinen Weckern und Aufwachen mit einem Lieblingssong, einer Playlist oder einem Radiosender von Apple Music
  • Behebung eines Problems, bei dem die Wiedergabe auf Stereopaaren nicht synchron war
  • Verbesserung der Zuverlässigkeit bei der Verwendung von Siri zum Steuern mehrerer Lautsprecher
  • Optimierte Siri-Leistung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s