Apple Event – Das sind die neuen Produkte

Auf dem gestrigen Apple Event gab es wie zu erwarten neue MacBooks und sogar einen neuen Mac Mini zu sehen. Der Star war jedoch der M1 Apple Silicon Chip.

Gestern Abend um 19 Uhr hat Apple das wahrscheinlich letzte Apple Event in diesem Jahr gestartet. Leider konnte ich persönlich nicht dabei sein, ich habe mich aber im Nachhinein mit den neuen Produkten befasst und möchte euch diese heute kurz vorstellen.

Beginnen wir jedoch erst einmal bei dem eigentlich Star des gestrigen Abends, und zwar dem neuen Apple Silicon M1-Chip. Dieser dient als Grundlage für alle neu vorgestellten Geräte und ist wie zu erwarten, schneller und leistungsfähiger als bisherige Chips von Intel.

Eingebaut wurde der neuen M1-Chip zum Start in drei Mac-Modelle, und zwar das MacBook Air, das MacBook Pro und den Mac Mini.

Das MacBook Air kommt in unverändertem Design (13,3″) und bietet ab sofort eine verbesserte Akkulaufzeit von bis zu 18 Stunden. Es verfügt über 2 Thunderbolt / USB 4 Steckplätze und ist während des Betriebs weitestgehend geräuschlos.

Erhältlich ist das neue MacBook Air in zwei Standard-Konfiguration, die je nach Wunsch angepasst werden können. Konfiguration Eins umfasst das MacBook Air mit 8 Core CPU, 7 Core GPU und 256 GB SSD für 1100,50 Euro. Bei Konfiguration Zwei sind eine 8 Core CPU, 8 Core GPU und 512GB SSD enthalten. Der Preis hierfür beträgt 1363,70 Euro. Als Farben stehen Space Grau, Gold und Silber zur Verfügung.

Das leistungsfähigere MacBook Pro übertrifft das MacBook Air unter anderem bei der Akkulaufzeit. Hier sind bis zu 20 Stunden möglich. Darüber hinaus ist im MacBook Pro ein Lüfter integriert, der das Gerät auch bei rechenintensiver Software nicht warm werden lässt und für durchgehen optimierte Leistungsfähigkeit sorgen soll. Leider besitzt aber auch das Pro-Modell nur noch zwei Thunderbolt / USB 4 Steckplätze.

Erhältlich ist das MacBook Pro ebenfalls in zwei Konfiguration und Space Grau oder Silber, die je nach eigenem Wunsch angepasst werden. Konfiguration Eins bietet das ebenfalls äußerlich unveränderte 13,3 Zoll große MacBook Pro mit 8 Core CPU, 8 Core GPU und 256 GB SSD für 1412,45 Euro. Konfiguration Zwei umfasst lediglich mehr Speicherplatz, und zwar 512 GB. Hier liegt der Preis bei 1636,65 Euro.

Mit den beiden MacBook-Modellen hatte man im Vorfeld ja bereits gerechnet. Was hingegen völlig unbekannt war, ist der neue Mac Mini mit Apples M1 Chip. Dieser ist natürlich ebenfalls leistungsfähiger als sein Vorgänger und kommt mit zwei Thunderbolt / USB 4, Ethernet, zwei USB-A, einem HDMI 2.0 und einem 3,5mm Aux-Anschluss daher.

Auch der Mac Mini ist in zwei Konfigurationen erhältlich, die je nach Wunsch angepasst werden können. Die beiden Standard-Modelle mit 8 Core CPU und 8 Core GPU unterscheiden sich wie beim MacBook Pro lediglich in ihrer Festplattengröße und bieten eine 256 bzw. 512 GB SSD. Die Preise liegen bei 778,85 Euro bzw. 1003,05 Euro.

Vorbestellt werden können alle Geräte bereits seit gestern. Die Auslieferung erfolgt ab dem 17. November 2020.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s