REVIEW: Ocoopa ZLS-A8 – Handwärmer und Powerbank in Einem

Heute möchte ich euch noch kurz ein wirklich interessantes Winter-Gadget vorstellen, und zwar den Ocoopa ZLS-A8 Handwärmer, der nicht nur wiederaufladbar ist, sondern auch als Powerbank eingesetzt werden kann.

Allmählich wird es kälter und zum Teil lag auch schon der erste Schnee. Wer da unterwegs ist, kann sich natürlich dick einkleiden, aber auch das hilft nur bedingt und die Hände könnten dennoch frieren. Wie praktisch wäre es da, wenn es einen elektrischen Handwärmer geben würde? Und wie praktisch wäre es erst, wenn dieser Handwärmer im Notfall auch noch als Powerbank für iPhone und iPad eingesetzt werden könnte? Soll ich euch etwas verraten? So ein Produkt gibt es und ich stelle euch heute mit dem Ocoopa Handwärmer ZLS-A8 ein Modell vor. Leider ist dieses aber aktuell nicht mehr verfügbar, es gibt jedoch neuere und von der Akkuleistung auch größere Modelle, von welchen auch die ersten beiden Bilder im Artikel stammen. Doch dazu am Ende mehr.

Beginnen wir wie üblich erst einmal beim Lieferumfang. Neben dem nur 11,7 x 6,4 x 3,1 cm großen und ich würde fast behaupten im schwarz-weißen PlayStation 5-Design daherkommenden Handwärmer bzw. der Powerbank, befindet sich noch ein USB-C auf USB-A-Kabel, ein USB-C auf USB-A-Adapter und eine kleine weiche Tragetasche im recht hochwertigen Paket.

Um den Handwärmer bzw. die Powerbank zu nutzen, müsst ihr diese erst einmal Aufladen. Das passiert über den einzig vorhandenen USB-C-Anschluss am Gerät. Passend dazu liegt wie gesagt ein USB-C auf USB-A-Kabel bei. Wer den Handwärmer am MacBook per USB-C laden möchte, kann den beiliegenden Adapter verwenden um alles miteinander zu verbinden. Es ist also für alles gesorgt.

Einmal aufgeladen wird der Ladezustand der Powerbank, die in meinem Fall 7.800 mAh groß war (es gibt Modelle mit bis zu 10.000 mAh), über drei kleine LED-Lampen auf der Oberseite der Powerbank angezeigt.

Ein- bzw. ausgeschaltet wird der Handwärmer über den ebenfalls einzigen Knopf am Gerät, der sich auf der Oberseite befindet. Damit das nicht unbeabsichtigt passiert, muss der Knopf lange gedrückt gehalten werden. Anschließend heizt er sich auf bis zu 55° Celsius auf, was gerade im Winter und wenn man sich draußen in der Kälte befindet, ganz praktisch ist und für warme Hände sorgt. Eine Akkulaudung reicht im Falle des 7.800 mAh großen Modells für 10 bis 12 Stunden Wärme.

Will man den Handwärmer als Powerbank nutzen, sollte man einfach ein Kabel verbinden. Daraufhin wird das iPhone oder iPad (der Handwärmer gibt bis zu 18W ab) automatisch geladen und die Handwärmer-Funktion ist nicht aktiv (aus Schutz vor Überhitzung), sprich das Gerät wird nicht wirklich warm. Genauso ist es natürlich auch beim Aufladen des Handwärmers bzw. der Powerbank.

Insgesamt finde ich den Ocoopa Handwärmer / Powerbank auf jeden Fall ganz cool und würde ihn bisher zu meinem Winter-Gadget 2020 erklären. Je nach Situation könnte es ja ganz praktisch sein, einen Handwärmer zu haben, der bei leerem Akku des iPhones auch als Powerbank benutzt werden kann.

Wie teuer mein getestetes Modell war, kann ich euch gerade leider gar nicht mehr sagen, weil ich es nicht gekauft sondern von einer Bekannten für den Test zur Verfügung gestellt bekommen habe. Ich habe mich aber umgesehen und neuere Modelle (Amazon-Link) gefunden, die vom selben Hersteller sind und sogar einen 10.000 mAh Akku bieten. Außerdem sind sie in verschiedenen Farben (schwarz, Ahornblattrot, Azurblau, Zitronengelb) erhältlich und liegen preislich bei 28,99 bzw. 29,99 Euro. Schaut sie euch einfach mal an wenn euch die Kombi aus Handwärmer und Powerbank interessiert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s