Apple TV+ – Verbot in Europa droht

Aufgrund von EU-Gesetzen droht Apple TV+ (und auch Disney+) ein Verbot in der EU, sollte man nicht mindestens 30% der angebotenen Produktionen in Europa herstellen.

Ich kann mich nur wiederholen, Apple TV+ ist mein mit Abstand liebster Video-Streaming-Dienst. Auch wenn ich schon sehr viel gesehen habe und die Quantität der Serien und Filme ja eher gering ist, sind hier alle Produktionen extrem hochwertig und sehenswert. Selbst Serien die mich eigentlich aufgrund von Story usw. eher nicht interessieren, wie zum Beispiel „See“, habe ich mir angesehen und bin begeistert. Zuletzt habe ich auch endlich in die Serie „Verschwiegen“ oder wie sie im originalen heißt „Defending Jacob“ gesehen und muss sagen, für mich ist sie die beste Serie die sich bei Apple TV+ findet. Falls ihr sie noch nicht gesehen habt, dann guckt sie unbedingt.

Aber genug von meiner Meinung zu Apple TV+, kommen wir zu der eigentlichen News, denn laut dieser könnte es bald vorbei sein mit Apple TV+ in Europa. Im April diesen Jahres hat die EU eine Gesetzesentscheidung durchgebracht, die besagt, dass 30% der Produktionen von Video-Streaming-Anbietern in Europa hergestellt sein müssen, damit diese Dienste auch in der EU angeboten werden dürfen. Nun hat sich die irische Kulturministerin Catherine Martin speziell an Apple gewandt und Apple TV+ in den Mittelpunkt gerückt.

Bei den von Apple angebotenen Titeln (das sind alle Filme und Staffeln einer Serie, keine einzelnen Folgen) fehlen aktuell 17 in Europa produzierte Inhalte, um die 30% Quote zu erfüllen. Damit läuft der Dienst Gefahr, in Europa verboten zu werden. Gleiches gilt übrigens auch für Disney+, welche die 30% Quote ebenfalls nicht erfüllen. Netflix und Prime Video hingegen bieten bereits 30% in Europa hergestellte Produktion an.

Meine Meinung dazu ist, dass ich es ein wenig fragwürdig finde, dass man 30% der Produktionen in Europa fordert. Man fordert ja auch nicht 30% der Herstellung von Produkten wie dem iPhone in Europa, damit diese hier verkauft werden dürfen. Die Filme und Serien sind doch quasi auch nur Produkte von Apple, die an einem Ort hergestellt und an einem anderen „verkauft“ werden. Gleiches gilt natürlich für Disney+ und alle anderen Dienste, die diese 30% Quote nicht erfüllen. Aber vielleicht sehe ich dies ja auch falsch. Schreibt mir doch deshalb gerne mal eure Meinung dazu in die Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s