Arlo Video Door Bell – Ab sofort mit HomeKit-Support

Ab sofort lässt sich die kabelgebundene Version der Arlo Videotürklingel über die Arlo Base Station in HomeKit einbinden.

Erst gestern hatte ich euch einen Testbericht zu der eufy Video Doorbell Slim geliefert, die leider nur per Homebridge-Plugin in HomeKit integriert werden kann. Dabei hatte ich außerdem erwähnt, dass neben der Netatmo Videotürklingel (299,99 Euro; Amazon-Link) bisher eher wenige und zum Teil auch nur schwer erhältliche Videotürklingeln mit HomeKit-Support ausgestattet sind. Nun gesellt sich mit der kabelgebundenen Arlo Video Door Bell (Amazon-Link) ein sehr gut verfügbares und mit aktuell 139,99 Euro obendrein auch noch verhältnismäßig preiswertes Modell zu den HomeKit-kompatiblen Videotürklingeln.

Um die smarte Videotürklingel in HomeKit einzubinden, ist jedoch wie auch bei den Kameras von Arlo die Arlo Base Station Voraussetzung. Habt ihr diese im Einsatz, sollte euch je nach Modell der Base Station die folgende Firmware angezeigt werden:

  • VMB5000: 1.14.0.9_137_8e45094
  • VMB4540: 1.15.0.2_371_f7780e1
  • VMB4500: 1.14.0.2_2777
  • VMB4000: 1.14.0.2_2776

Wie ihr die Videotürklingel in HomeKit integriert, erklärt Arlo auf englisch nochmal auf einer eigenen Webseite. So wie es aussieht, ist der HomeKit-Support aktuell aber wohl der kabelgebundenen Variante der Arlo Videotürklingel (Amazon-Link) vorbehalten. Ob auch die mittlerweile zur Vorbestellung freigegebene kabellose Variante der Arlo Videotürklingel (199,99 Euro; Amazon-Link) mit HomeKit-Support ausgestattet wird, ist noch unbekannt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s