Sonos Roam – Offiziell vorgestellt

Wie erwartet hat Sonos gestern mit dem Sonos Roam seinen neuen mobilen Lautsprecher vorgestellt, der mit allerlei Funktionen und Features ausgestattet ist und ab sofort vorbestellt werden kann.

Nachdem uns The Verge in den letzten Tagen bereits vorab einige Infos zu dem neuen Sonos Roam Lautsprecher geliefert hatte, fand gestern Abend das Sonos Event statt, bei dem der Lautsprecher offiziell vorgestellt wurde. Kurz danach ging dann auch die (deutschsprachige) Webseite online, über die man den Sonos Roam ab sofort für 179 Euro vorbestellen kann. Die Auslieferung erfolgt ab dem 20. April.

Der Sonos Roam misst insgesamt 168 x 62 x 60 mm und wiegt 430g. Er kann als Bluetooth-Lautsprecher eingesetzt werden, unterstützt aber auch WLAN (2,4 & 5 GHz) und lässt sich so in ein bestehendes Sonos-System integrieren. Darüber hinaus bietet er AirPlay2-Support zur direkten Audiowiedergabe von kompatiblen Apple-Geräten. Er lässt sich dementsprechend also auch als Multi-Room-Lautsprecher mit dem HomePod verbinden.

Bei den Features setzt der neue Sonos Lautsprecher unter anderem auf die Nutzung als Stereopaar oder auch auf TruePlay (Klang-Analyse und Anpassung an die Umgebung), und das nicht nur im WLAN, sondern auch bei der Bluetooth-Nutzung im Freien. Außerdem kann der Lautsprecher durch Halten der Play/Pause-Taste die auf ihm wiedergegebene Musik direkt an den nächsten Sonos-Lautsprecher weitergeben (Sound Swap). Das ist ganz praktisch wenn man zum Beispiel im Garten sitzt und Musik per Bluetooth vom iPhone an den Sonos Roam weitergibt, irgendwann aber wieder ins Haus geht und seine Musik dann unterbrechungsfrei auf dem heimischen Sonos-System wiedergeben möchte. Zu guter Letzt bietet er natürlich auch noch einen Wasser- und Staubschutz nach IP67, damit er auch bei Regen oder sogar bis zu 30 Minuten in einem Meter tiefen Wasser eingesetzt werden kann.

Bezüglich der Akkulaufzeit sei noch erwähnt, dass man mit dem Sonos Roam bis zu 10 Stunden Musik wiedergeben kann. Bei Nichtbenutzung versetzt er sich in einen Ruhezustand, bei dem der Akku bis zu 10 Tage auf dem aktuellen Niveau verbleibt. Ist der Akku einmal leer, kann man den Lautsprecher entweder über den USB-C-Anschluss oder alternativ auch kabellos per QI Aufladen. Hierzu kann jede gängige QI Ladestation genutzt werden oder die ebenfalls neue Ladestation von Sonos, die optional für 49 Euro erworben werden kann.

Erhältlich ist der Sonos Roam wie eingangs erwähnt ab dem 20. April zu einem Preis von 179 Euro. Bei den Farben stehen Lunar White oder Shadow Black zur Wahl. Vorbestellungen sind ab sofort möglich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s