HomePod mini – Mit Temperatur- und Luftfeuchtigkeitssensor ausgestattet

Laut neuesten Berichten schlummert im HomePod mini ein Temperatur- und Luftfeuchtigkeitssensor, dessen Funktion von Apple aber bislang nicht freigeschaltet wurde.

Auch wenn ich die (vorläufige) Einstellung des großen HomePods und die volle Konzentration auf den HomePod mini nicht unbedingt gut finde, hat das weniger mit dem HomePod mini zu tun, denn dieser ist ein klasse Produkt. Nun berichtet Bloomberg, dass er sogar noch ein bisschen besser ist als gedacht, denn im Inneren schlummert ein Temperatur- und Luftfeuchtigkeitssensor, der zur Anzeige der gemessen Werte innerhalb von HomeKit genutzt werden könnte.

Laut Bloomberg ist der kleine Sensor gerade einmal 1,5 x 1,5 mm groß. Auch iFixit hat sich den Sensor bereits angesehen und geht aufgrund der Integration davon aus, dass es sich nicht um einen Sensor zur internen Temperaturüberwachung (zum Beispiel zum Schutz vor Überhitzung) handelt.

Bisher hat Apple die Funktion der Sensoren aber noch nicht freigeschaltet. Sollte dies in Zukunft jedoch passieren, könnte wohl der ein oder andere zusätzliche HomeKit-Sensor überflüssig werden. Aus Kundensicht kann man das nur begrüßen, die Hersteller der Sensoren würden aber wohl nicht allzu erfreut sein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s