Apple – Die Lost-News der KW13-2021

Heute habe ich mal wieder am Sonntag die Lost-News rund um Apple für euch, die unter der Woche noch keine Beachtung gefunden haben.

Wie jeden Sonntag, oder zuletzt auch schonmal am Montag, habe ich für euch wieder die Lost-News der Woche rund um Apple, sprich alle etwas kleineren News, die ich unter der Woche noch nicht veröffentlicht habe.

45 Jahre Apple
Apple hat Geburtstag gefeiert, und zwar den 45. Es war nämlich am 1. April 1976, als Steve Jobs, Steve Wozniak und Ron Wayne (der aber bereits nach 11 Tagen wieder ausstieg und seine Anteile für 800 US-Dollar an Jobs und Wozniak verkaufte), Apple gründeten. Wir gratulieren heute also nochmal nachträglich.

Neue Beta-Versionen
Unter der Woche hat Apple die mittlerweile 6. Beta-Version von iOS 14.5, iPadOS 14.5, macOS 11.3, watchOS 7.4 und tvOS 14.5 für registrierte Entwickler veröffentlicht. Kurze Zeit später folgten dann auch die Public-Betas.

Neue Siri Stimmen
Mit der sechsten Beta von iOS 14.5 hat Apple zwei neue Siri-Stimmen zum System hinzugefügt. Nun hat man (zumindest im englischen) die Wahl zwischen zwei weiblichen und zwei männlichen Stimmen, deren Auswahl bei der Einrichtung vorgenommen, später aber auch wieder angepasst werden kann.

Neues Apple Video zum privaten Surfen
Wie ihr vielleicht wissen, könnt ihr innerhalb von Safari einen Privat-Modus aktivieren, bei dem weniger Daten von euch gesammelt werden und unter anderem auch der Browserverlauf nicht gespeichert wird. Wie ihr diesen Mond auf iPhone aktiviert, erklärt Apple jetzt in einem neuen Video.

Apple erweitert Programm für unabhängige Reparaturanbieter
Im Laufe des Jahres will Apple sein Programm für unabhängige Reparaturanbieter auf 200 Länder ausweiten. In diesem haben unabhängige Reparaturanbieter die Möglichkeit, Reparaturen von iPhone & Co. auch außerhalb der Garantie anzubieten. Mit der Teilnahme am Programm sind jedoch strenge Anforderungen verbunden.

Apple-Zulieferer sollen Klimaneutral werden
Wie Apple per Pressemitteilung bekanntgegeben hat, arbeitet man sehr eng mit seinen Fertigungspartnern zusammen, um die komplette Produktionskette bis 2030 klimaneutral zu gestalten. Laut Apple wollen mehr als 110 der Partner die Produktion für Apple auf 100 Prozent erneuerbare Energie umstellen, was von Apple wiederum mit Investitionen und Weiterbildungsmaßnahmen unterstützt wird.

There’s one more thing…
…von Swatch. Dies könnten wir beim Uhrenhersteller Swatch demnächst wieder öfter hören, denn in Großbritannien wurde nun gerichtlich entschieden, dass Apple kein Recht darauf hat, anderen Unternehmen solche Aussagen zu verbieten. Dies hatte Apple zumindest versucht, denn seit dem Streit um die Markenrechte am Namen „iWatch“, die Apple aufgrund der „iSwatch“ nicht zugesprochen wurden, gibt es regelmäßig spitzen der beiden Unternehmen gegeneinander.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s