Apple AirTag – Die wichtigsten Infos zusammengefasst

Die AirTags stoßen auf großes Interesse, von daher möchte ich euch nochmal die wichtigsten Infos zu diesen zusammenfassen.

Seit Apple am Dienstag die neuen AirTags vorgestellt hat, sind die kleinen Bluetooth-Tracker in aller Munde. Damit ihr auch bis ins letzte Detail über Apples neue Tracker Bescheid wisst, habe ich nachfolgend nochmal die wichtigsten Informationen zusammengefasst.

Ab wann sind die AirTags erhältlich?
Die AirTags werden von Apple ab morgen, dem 23. April 2021 um 14 Uhr zur Vorbestellung angeboten. Die Auslieferung beginnt ab dem 30. April 2021.

Was kosten die AirTags?
Erhältlich sind die AirTags sowohl einzeln für 35 Euro wie auch im Viererpack für 119 Euro (29,75 Euro pro Stück).

Wie groß und schwer sind die AirTags?
Ein AirTag ist im Durchmesser 31,9 Millimeter groß. Bei der Dicke kommt er auf 8 Millimeter. Insgesamt ist er damit nur etwas größer als ein 2-Euro-Stück. Das Gewicht liegt bei 11 Gramm.

Ist der AirTag wassergeschützt?
Laut Apple verfügt der AirTag über eine IP67-Zertifizierung und ist damit vor Staub und Wasser geschützt. Auch ein kleines Bad in bis zu einem Meter Tiefe übersteht er bis zu 30 Minuten lang.

Kann ich die AirTags individuell gestalten?
Ja, denn Apple bietet beim Kauf die Möglichkeit, den AirTag mit Emojis, Texten oder Zahlen zu gravieren. Zusätzliche Kosten entstehen dabei nicht.

Wie funktioniert die Stromversorgung?
Bei der Stromverbindung setzt Apple auf eine CR2032-Knopfzelle. Diese soll für eine Laufzeit von rund einem Jahr ausreichen und kann im Anschluss daran ganz einfach ausgetauscht werden.

Auf welche Technik setzen die Tracker?
Damit ihr die AirTags bei einem Verlust wiederfinden könnt, setzen diese auf Bluetooth und Apples U1-Chip. Außerdem ist ein Beschleunigungssensor, NFC (zum Auslesen der Infos) und ein Lautsprecher (zur Soundausgabe) mit dabei.

Was brauche ich zum Einsatz?
Damit ihr einen AirTag einrichten könnt, wird zwingend iOS 14.5 bzw. iPadOS 14.5 vorausgesetzt. Die Einrichtung erfolgt dann über die „Wo ist?“-App, wo ihr den Tracker dann letztendlich auch orten könnt.

Wo finde ich die Tracker?
Um einen verlorenen AirTag wiederzufinden, müsst ihr diesen in der „Wo ist?“-App anzeigen lassen. Dazu wird vom AirTag ein sicheres Bluetooth-Signal an alle Apple-Geräte in der Nähe ausgesendet, welches von diesen an die iCloud weitergeleitet wird. Anschließend wird euch der Tracker dann in der „Wo ist?“-App angezeigt. Dieser Prozess ist anonym (ihr werdet also nicht über den Nutzer informiert, der das Signal weiterleitet) und belastet auch nicht den Akku der weiterleitenden Geräte.

Können die Standort-Daten abgegriffen werden?
Nein. Nur der Nutzer, der den AirTag eingerichtet hat, kann auf den Standort sowie den Verlauf zugreifen. Weder andere Nutzer noch Apple selber haben Zugriff auf die Informationen.

Wie gebe ich einen gefundenen AirTag zurück?
Solltet ihr einmal einen AirTag finden, könnt ihr per NFC die hinterlegten Kontaktdaten des Besitzers auslesen und diesen kontaktieren. Dazu werdet ihr auf eine Webseite mit weiteren Instruktionen geleitet. Das Ganze funktioniert sowohl mit dem iPhone wie auch mit anderen NFC-Smartphones.

Was ist, wenn ein AirTag geklaut wurde?
Dann seid ihr auf die Ehrlichkeit des Diebes angewiesen (sprich, ihr habt wahrscheinlich schlechte Karten). Der Dieb kann den AirTag ohne Probleme deaktivieren, indem er zum Beispiel die Batterie entfernt. Danach ist der AirTag für den eigentlichen Besitzer nicht mehr auffindbar.

Kann ich mit einem AirTag andere Leute orten?
Prinzipiell ja, jedoch wird die andere Person (vorausgesetzt sie verfügt über ein iPhone) darüber benachrichtigt, dass sich ein fremder AirTag mit ihr bewegt. Sollte die Person den AirTag dann finden wollen, kann sie auf ihm einen Sound abspielen und ihn anschließend auslesen und die vom Besitzer hinterlegten Kontaktinfos anzeigen lassen (auch mit Android, funktioniert per NFC). Darüber hinaus spielt der AirTag auch einen Sound ab, wenn dieser über einen längeren Zeitraum (genaue Dauer nicht bekannt) nicht mit dem Geräte, mit dem er eingerichtet wurde, kommuniziert hat.

Gibt es Zubehör für den AirTag?
Ja, und es wird wohl noch viel mehr Zubehör kommen. Da der AirTag an sich zum Beispiel nicht direkt am Schlüsselbund befestigt werden kann, ist für einige Einsatzzwecke zwingend Zubehör nötig. Apple selber bietet in dieser Hinsicht bereits drei verschiedene Zubehörprodukte an und hält auch noch weitere Produkte von Belkin bereit. Bei Amazon tauchen derweil täglich neue Zubehörprodukte von meist chinesischen Drittherstellern (Amazon-Link) auf.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s