REVIEW: Choetech T575-F – Magnetische 2-in-1 Ladestation

Heute möchte ich euch mal noch den magnetischen 2-in-1 Ladeständer von Choetech genauer vorstellen.

Seit einiger Zeit dürfte wohl so fast jeder Nutzer der iPhone 12-Modelle auf der Suche nach einer für ihn passenden magnetischen Ladestation sein. Neben den offiziellen MagSafe Ladegeräten von Apple oder auch der wirklich schönen 3-in-1 MagSafe-Ladestation von Belkin gibt es mittlerweile auch allerlei Dritthersteller, die magnetische Ladegeräte anbieten. Dabei verzichten sie bei ihren Geräten aber in der Regel auf die MagSafe-Ladetechnik und nutzen QI. Eines dieser Geräte ist der Choetech 2-in-1 Magnetic Wireless Charging Stand (Amazon-Link), den ich euch heute einmal ausführlich vorstellen möchte.

Beginnen wir dabei wie immer beim Lieferumfang, der recht großzügig ausfällt. Neben dem 2-in-1 Ladegerät liegt nämlich außerdem auch ein 30W PD USB-C-Ladegerät und ein 1-Meter langes USB-C auf USB-C-Kabel bei. Ansonsten gibt es noch die übliche Gebrauchsanweisung, aber bei solch einem Gerät gibt es auch nicht viel zu erklären. Kabel in Ladestation und Netzteil, Netzteil in Steckdose, fertig.

Kommen wir zu der Verarbeitung und schauen uns als erstes das Netzteil und Kabel an. Diese sind, sagen wir mal wohlwollend, guter Durchschnitt. Aber letztendlich kommt es auf diese auch nicht so an, denn das Netzteil steckt wahrscheinlich eh in einer nicht sichtbaren Steckdose und das Kabel erfüllt seinen Zweck zur Verbindung und sollte unter geringer Belastung auch nicht allzu schnell kaputt gehen. Von daher sind die beiden Teile völlig in Ordnung. Wichtiger ist da aber das Ladegerät selber und hier hat Choetech meiner Meinung nach sehr gute Arbeit geleistet. Die Verarbeitung ist ausgezeichnet und das Design ist gelungen. Im Prinzip gibt es in qualitativer Hinsicht nur minimale Unterschiede zu den (teuren) MagSafe Ladegeräten von Belkin.

Betrachtet man die Funktionen, erklärt sich dann aber warum das Choetech Ladegerät preislich deutlich unter den offiziellen MagSafe Ladegeräten für mehrere Geräte liegt. Wie eingangs erwähnt kommt nämlich nicht die MagSafe-Ladetechnik zum Einsatz, sondern die QI-Technik. Für diese muss Choetech (oder jeder andere Hersteller) natürlich keine Lizenz-Gebühren an Apple bezahlen und kann seine QI-Ladegeräte dementsprechend deutlich preiswerter anbieten. Das man auf QI setzt, führt aber dann letztendlich auch dazu, dass ein iPhone 12 Modell zwar magnetisch gehalten werden kann, aber nur mit maximal 7,5W auflädt. Bei MagSafe sind es bekanntlich bis zu 15W. Das heißt aber nicht, dass Laden per QI unbedingt schlechter ist, es dauert halt nur länger als bei MagSafe-Ladegeräten.

Die zweite im Boden integrierte Ladefläche des Choetech Ladegeräts ist darüber hinaus ebenfalls eine QI-Ladefläche und kann demnach zum Beispiel für die AirPods oder auch andere QI-kompatible Geräte genutzt werden. Hier gibt es aber lediglich 2,5W, was für AirPods & Co. in der Regel jedoch ausreichend ist. Die Apple Watch lässt sich nicht mit dem Ladegerät aufladen.

Ansonsten gibt es über das Choetech Ladegerät noch zu sagen, dass auf der Vorderseite eine LED-Leuchte verbaut ist. Diese leuchtet in weiß und gibt durch Blinken an, ob aufgelegte Geräte geladen werden. Das Licht ist meiner Meinung nach auch nicht störend im Schlafzimmer, wobei ich es auch nicht komplett dunkel haben muss.

Zu guter Letzt ist dann noch zu erwähnen, dass sich die magnetische Ladefläche beziehungsweise Halterung ein kleines bisschen in ihrem Winkel anpassen lässt, jedoch nur um ganz wenige Grad, erwartet also nicht zu viel. Bei den Belkin-Modellen ist das aber gar nicht möglich.

Was bleibt also insgesamt als Fazit festzuhalten? Für einen Preis von aktuell nur 40,79 Euro (UVP: 47,99 Euro) bekommt ihr beim Choetech 2-in-1 Magnetic Wireless Charging Stand (Amazon-Link) ein wirklich sehr gutes Rund-um-Paket geboten, welches Netzteil, Kabel und ein Design-technisch hervorragendes kabelloses und magnetischen 2-in-1 Ladegerät umfasst. Verzichten muss man lediglich auf die MagSafe-Ladetechnik, das kann für manche egal sein, anderen ist es jedoch wichtig ihr iPhone mit der maximal möglichen Ladegeschwindigkeit zu laden (wobei man dann eigentlich auf Kabel zurückgreifen müsste). Ich finde, dass man mit einem Kauf insgesamt aber nichts falsch macht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s