Apples „Home“-Optimerungen auf der WWDC21

Wie angekündigt fasse ich euch hier nochmal kurz zusammen, welche Auswirkungen die gestrige WWDC21 auf HomeKit und Apples Home-Geräte, also den HomePod und Apple TV, hat.

Nachdem ich euch vorhin schon die wichtigsten Infos zu den kommenden Versionen von iOS, iPadOS, macOS und watchOS aufgeschrieben hatte, möchte ich dies jetzt auch nochmal für Apple HomeKit und die „Home“-Geräte, sprich den HomePod und Apple TV, machen.

Unlimitierte HomeKit Secure Video Kameras
Bisher hatte Apple die Anzahl der HomeKit-Kameras für HomeKit Secure Video auf maximal fünf limitiert. Demnächst wird es möglich sein, so viele Kameras wie man will zu HomeKit Secure Video hinzuzufügen. Notwendig ist dazu jedoch das 2TB iCloud-Abo. Mit dem 200GB Abo bleibt es bei maximal fünf Kameras, das 50GB Abo lässt euch weiterhin eine Kamera einrichten.

Kameraoptimierungen
Nicht nur die Anzahl der Kameras hat Apple angehoben, sondern auch eine Paketerkennung integriert, die ab Herbst verfügbar sein wird. Darüber hinaus wurde auch die Kamerabild-Anzeige auf dem Apple TV verbessert, denn auf diesem könnt ihr direkt die HomeKit-Geräte in der Nähe der Kameras sehen und steuern.

HomePod Mini als Apple TV Lautsprecher
Das was der große HomePod schon länger konnte, wird demnächst auch mit dem HomePod Mini möglich sein, denn dieser soll ebenfalls als Stereolautsprecher eingesetzt werden können.

Home Keys
Bei den Infos zu iOS hatte ich euch schon angekündigt, dass man demnächst zum Beispiel die digitalen Autoschlüssel von BMW im Wallet hinterlegen und damit dann die Autotür öffnen kann. Ebenfalls möglich sein wird dies auch mit HomeKit-Türschlössern, die sich dann ebenfalls bei der Annäherung mit dem Auto öffnen.

SharePlay & FaceTime
Die ebenfalls von iOS & Co. unterstützten neuen Features innerhalb von FaceTime können auch auf dem Apple TV genutzt werden. Außerdem wird das SharePlay-Feature unterstützt, mit dem man sich gemeinsam Filme und Serien ansehen kann.

Siri kommt auf Drittanbieter-Geräte
Siri wird sich demnächst auch auf Geräten von Drittanbietern finden. Damit man Siri dort jedoch nutzen kann, ist weiterhin ein HomePod notwendig, denn auf diesem werden die Anfragen bearbeitet, damit sie niemals über Server von Drittanbietern laufen. Mit dem ecobee 3 (Amazon-Link) steht auch schon das erste Gerät bereit, welches ab Ende des Jahres mit Siri ausgestattet wird.

Siri Verbesserungen
Mit dem kommenden tvOS-Update wird es außerdem auch möglich sein, per Siri Filme und Serien auf dem Apple TV zu starten. Außerdem kommt auch die Personenerkennung bei Siri nach Deutschland.

Siri-Befehle zur zeitversetzten Steuerung
Und gleich nochmal zu Siri, denn mit dieser wird es in Zukunft auch möglich sein, die eigenen HomeKit-Geräte zu seinem späteren Zweitpunkt zu steuern. So lässt sich unter anderem sagen „Hey Siri, schalte das Licht im Schlafzimmer um 24 Uhr aus“ oder „Hey Siri, schalte alle Lampen aus, sobald ich das Haus verlasse“.

Intercom auf der Apple Watch
Wie ihr wisst, kann man über HomePods in verschiedenen Räumen durch die Intercom Funktion miteinander kommunizieren. Demnächst wird man auch über die Apple Watch auf die Intercom-Anfragen reagieren können.

Verbesserte Home-App auf der Apple Watch
Neben der Möglichkeit auf Intervom-Anfgragen zu reagieren, wird auch die Home-App auf der Apple Watch optimiert. Ob diese jedoch mit der erst kürzlich veröffentlichten HomeRun 2-App mithalten kann, bleibt erstmal abzuwarten.

Matter-Support kommt
Zu guter Letzt hat Apple dann auch noch Matter-Support angekündigt, der bereits mit den kommenden Updates Einzug erhält und dann wohl ab Herbst diesen Jahres zur Verfügung steht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s