REVIEW: Pitaka Carbon Armband für Apple Watch ausprobiert

Seit etwas mehr als zwei Wochen trage ich nun täglich meine Apple Watch mit dem neuen Carbon Armband von Pitaka. Wie meine Meinung zu diesem ausfällt, erfahrt ihr hier.

Seit Anfang des Monats ist das neue Pitaka Apple Watch Carbon Armband (Amazon-Link) auch in Deutschland erhältlich. Kurze Zeit später hat mir Pitaka dieses freundlicherweise zukommen lassen. Heute möchte ich euch einmal erzählen, was ich von diesem halte. Bevor ich den Testbericht beginne sei aber nochmal kurz erwähnt, dass das Pitaka Armband in zwei verschiedenen Varianten (Modern und Retro) zur Verfügung steht. Die Varianten unterscheiden sich lediglich im Design der Glieder und sind ansonsten ziemlich gleich. Natürlich stehen beide Varianten auch für das 42/44mm wie auch das 38/40mm Modell der Apple Watch zur Verfügung. In meinem Fall geht es dann heute um die modern Variante für die 42/44mm Apple Watch.

Beginnen wir wie immer beim Lieferumfang. Neben dem Armband mit seinen insgesamt 22 Gliedern (20 sind verbunden, zwei sind zusätzlich im Paket) befindet sich noch ein SIM-Stecker im Paket, mit dem ihr die Stifte aus den Gliedern entfernen könnt, falls ihr dieses kürzen möchtet. Außerdem gibt es noch eine kurze Anleitung, wie ihr das Armband anlegt und die Stifte aus diesem entfernt.

Zuerst stand bei mir dann erstmal das Kürzen auf dem Plan, denn mit den 20 Gliedern hat das Armband eine Länge von etwa 19cm. Viel dicker darf euer Arm also nicht sein, wenn ihr das Armband nutzen möchtet.

Beim Kürzen habe ich mich dann entweder ziemlich dumm angestellt oder es ist wirklich nicht ganz so einfach, die Stifte korrekt an aus den Gliedern zu schieben. Bei mir ist dann doch immer wieder etwas verrutscht und es hat seine Zeit gedauert, bis ich das Armband auf die für mich passende Länge gekürzt hatte.

Nachdem das Kürzen dann aber erledigt war, zeigte sich mal wieder die wirklich hervorragende Qualität der Pitaka-Produkte. Das Armband sieht meiner Meinung nach wirklich schick aus und fühlt sich auch sehr gut an. Es besteht zu 100% aus Kohlenfaser, ist wasserdicht, Schweiß geschützt und verfügt über einen patentierten Magnetverschluss. Letzterer lässt sich durch zwei links und rechts angebrachte Knöpfe sehr einfach Öffnen und schließen. Zu ungewollten Öffnungen kam es bei mir nicht.

Ich persönlich bin wirklich überzeugt von dem Armband (sehen wir vom Kürzen einmal ab). Das Design überzeugt mich, die Qualität stimmt und es trägt sich letztendlich auch sehr gut. Beim Design ist es aber natürlich Geschmacksache ob es euch zusagt, aber hier gibt es ja immerhin auch die zwei Eingangs erwähnten Varianten damit ihr eine kleine Wahl habt. Der Preis für das Pitaka Armband (Amazon-Link) ist mit 89,99 Euro (je Variante) jedoch nicht gerade gering. Das sind wir bei Pitaka aber durch die Cases bereits gewohnt und wer diese auch noch im Einsatz hat, erhält hier natürlich ein designtechnisch perfekt abgestimmtes Armband und kann mit dem zusätzlich für 44,99 Euro erhältlichen AirCase für die Apple Watch (Amazon-Link) seine gesamte Apple Watch einheitlich aussehen lassen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s