Nanoleaf Lines LED-Lichtleisten vorgestellt

Nanoleaf hat seine neuen Nanoleaf Lines LED-Lichtleisten vorgestellt und bietet diese ab sofort zur Vorbestellung an.

Anfang Juni hatte Nanoleaf auf einem Event neben den Nanoleaf Elements ins Holzoptik (Amazon-Link) auch ein paar weitere Infos über kommende Produkten verraten. Einen kleinen Teaser gab es dabei zu den Nanoleaf Lines LED-Lichtleisten. Nun hat Nanoleaf diese offiziell vorgestellt und bietet sie ab sofort zur Vorbestellung an. Die Auslieferung soll ab Ende November erfolgen.

Bei den Nanoleaf Lines handelt es sich um 26 cm große (bzw. lange) LED-Lichtleisten, die modular zusammengesteckt und in einem 60 Grad-Winkel miteinander verbunden werden können, um so verschiedene Formen, Layouts und Designs zu erzeugen. Wahlweise lassen sie sich an der Wand oder auch an der Decke befestigen.

Jede einzelne Lichtleiste verfügt über zwei Farbzonen, die dank einer speziellen Lichttechnologie und dem Mischen verschiedener Farbnuancen fließende Übergänge erzeugen. Diese werden dann Rückseitig an Wand oder Decke gestrahlt.

In der Nanoleaf-App erhält man zehn vorinstallierte Lichtszenen, die mit den Nanoleaf Lines genutzt werden können. Darüber hinaus gibt es sieben Rhythmus-Szenen, bei denen die Farbeinstellungen passend zur gespielten Musik vorgenommen werden. Die Soudnaufnahme erfolgt dabei über den im Lieferumfang befindlichen Nanoleaf Controller. Außerdem lassen sich die Nanoleaf Lines dank Screen-Mirror-Funktion auch mit dem PC (bisher kein Mac-Support) verbinden und können die dort angezeigten Farben übernehmen oder mit dezenteren Farben unterstützen.

Neben HomeKit-Support (wo die Funktionen wie üblich begrenzt sind), Unterstützung für Alexa, den Google Assistenten, Samsung Smart Things und IFTTT, unterstützen die Nanoleaf Lines auch das Thread-Netzwerk und können als Thread-Border-Router (zum Aufbau eines Thread-Netzwerks) eingesetzt werden. Im kommenden Jahr soll es darüber hinaus ein Update mit Matter-Support geben.

Wie eingangs erwähnt lassen sich die neuen Nanoleaf Lines im Nanoleaf Online-Shop bereits vorbestellen. Gelistet ist dort ein Starter Set mit 9 Lichtleisten für 199,99 Euro und ein Starter Set mit 15 Lichtleisten für 299,99 Euro. Wer sein Set erweitern möchte, kann zudem eine Erweiterungs-Set mit drei zusätzlichen Lichtleisten für 59,99 Euro erwerben. Ab Dezember wird es darüber hinaus die Nanoleaf Seins geben. Bei diesen handelt es sich um kleine in Schwarz und Pink erhältliche Frontplatten, die einfach auf die Lichtleisten gesteckt werden können und diese in ihrem Design dann nochmal etwas verändern.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s