HomePod Stimmerkennung auf deutsch vorm Start

Mit dem Release Candidate der HomePod-Software 15.2 Version hat Apple die Stimmerkennung laut verschiedener Nutzer auch auf deutsch aktiviert.

Während Nutzer in den USA bereits seit einiger Zeit in den Genuss der Stimmerkennung auf dem HomePod (mini) kommen, mussten wir hierzulande lange in die Röhre schauen. Nun scheint sich das endlich zu ändern, denn mit dem Release Candidate der HomePod-Software 15.2 hat Apple die Stimmerkennung auf deutsch aktiviert, wie einige Nutzer berichten.

Die erst gestern veröffentlichten Release Candidate Versionen von iOS 15.2 und Co., die sich Beta-Nutzer wie immer kostenlos herunterladen können und die wahrscheinlich in der kommenden Woche für alle Nutzer freigegeben werden, weisen in ihrer Update-Beschreibung auf den Start der Stimmerkennung bzw. Spracherkennung in weiteren Sprachen hin. Bei den weiteren Sprachen soll es sich laut der Nutzer auch um deutsch handeln.

Mit der Stimmerkennung kann Siri auf dem HomePod (mini) dann anhand eurer Stimme erkennen, wer gerade etwas sagt. Wenn diese Person als Nutzer hinterlegt ist, greift Siri automatisch auf die Termine, den Kalender, die Musikbibliothek usw. des jeweiligen Nutzers zu. Gerade in Familien mit mehreren Nutzern im eigenen Haus ist das natürlich schön, denn so wird zum Beispiel nicht jeder Musikwunsch automatisch in der eigenen Mediathek gespeichert.

Neben der Stimmerkennung startet mit iOS 15.2 und CO außerdem auch das Apple Music Voice-Abo, bei dem ihr vergünstigt Zugriff auf Apple Music erhaltet, dieses dann aber ausschließlich per Stimme nutzen könnt.

UPDATE: Hier habe ich euch beschrieben, wie ihr die Stimmerkennung auf deutsch aktiviert.

Kommentar verfassen