Aqara stellt neue HomeKit-Produkte & Co. vor

Das Unternehmen Aqara hat kürzlich eine ganze Reihe an neuen Produkten vorgestellt, die zum Großteil auch über HomeKit-Support verfügen.

Wie die Kollegen von homekitnews berichten, hat das chinesische Unternehmen Aqara kürzlich eine ganze Reihe an neuen Produkten vorgestellt, die zum Teil über HomeKit-Support verfügen und über kurz oder lang auch hierzulande erhältlich sein sollten.

Zu den neuen Produkten die mit HomeKit-Support daher kommen, gehört zum Beispiel die Aqara Light Art Skylight H11. Bei dieser handelt es sich um eine Deckenlampe, die euch das Gefühl vermitteln soll, das sie ein Fenster ist und man durch sie hindurch den (von ihr dargestellten) wolkenfreien, blauen Himmel sieht.

Mit dem ebenfalls HomeKit-kompatiblen Aqara Thermostat Panel S3 gibt es zudem ein neues Raumthermostat, welches vorhandene Raumthermostate ersetzen soll und über eine berührungsempfindliche Oberfläche verfügt. Letztere ermöglicht dann die Steuerung der Heizung.

Daneben hat Aqara auch die internationale Version des in China bereits erhältlichen A100 Smart Lock mit HomeKit-Support gezeigt. Das smarte Türschloss kommt mit Tastenfeld, Fingerabdruck- und NFC-Scanner und soll außerdem Apples Schlüsselersatz HomeKey unterstützen.

Ebenfalls neu, aber leider ohne HomeKit-Support ist dann noch der Towel Drying Rack H. Bei diesem handelt es sich um einen elektrischen Handtuchhalter bei dem ihr die Temperatur einstellen und so eure Handtücher trocknen könnt. Dank Zigbee 3.0-Support lässt sich der Handtuchhalter immerhin über die Aqara- oder Xiaomi-App steuern.

Zu guter Letzt hat Aqara dann auch noch einen Tierfutterautomaten gezeigt, der auf den Namen Pet Feeder C1 hört. Dieser lässt sich dank Zigbee 3.0-Support ebenfalls über die Aqara- oder Xiaomi-App einbinden, verzichtet aber leider auf HomeKit-Support. Der Automat besteht aus einem Behälter, welchen ihr mit Futter füllen könnt. Anschließend lässt sich das Futter per iPhone in einen zum Gerät gehörenden Napf befördern, aus dem eure Haustiere dann essen können.

Wann es mit einer Veröffentlichung hierzulande soweit ist, steht leider noch nicht fest. Prinzipiell spricht aber nichts dagegen, dass die neuen Geräte auch bei uns erscheinen. Sobald es weitere Neuigkeiten dazu gibt, werde ich euch natürlich informieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s