Dreame W10 mit Reinigungsstation vorm Start

Der auf seine Wischfunktion spezialisierte Dreame Bot W10 ist mittlerweile in den ersten Online-Shops gelistet und steht damit wohl kurz vor dem Start.

In Sachen Saug- und Wischroboter hatte ich jetzt schon ein paar Modelle bei mir im Test. Bei fast allen konnte ich dabei sagen, dass die Wischfunktion nicht wirklich das Gelbe vom Ei ist. Dank der Wischtücher reicht es meist nur für ein oberflächliches Durchwischen. Anders sah das hingegen bei der Yeedi Mop Station aus, denn diese bzw. der entsprechende Saug- und Wischroboter kam mit zwei Wischmops, die eine deutlich bessere Leistung beim Durchwischen zeigten. Nun steht das zum Xiaomi-Netzwerk gehörende Unternehmen Dreame davor, mit dem Dreame Bot W10 (Amazon-Link) ein ähnliches Modell zu veröffentlichen.

Zu den technischen Details des Dreame W10 ist zu sagen, dass dieser neben zwei Wischmops (die mit 180 Umdrehungen pro Minute rotieren) außerdem mit einer 19,2 cm langen Walzenbürste, einem 450 ml Staubbehälter und einer Saugraft von 4.000 Pa daher kommt. Die Akku-Kapazität liegt bei 6.400 mAh, was für eine Laufzeit von bis zu 210 Minuten ausreicht (je nach eingestellter Saugleistung). Die Navigation erfolgt per LiDAR-Lasersensor. In Sachen Funktionen bietet der W10 die bereits in meinem Testbericht zum Dreame L10 erwähnten Features wie das Erstellen einer Karte, das automatische Fortsetzen der Reinigung nach dem Ladevorgang, eine Teppicherkennung usw. Eine Sprachsteuerung per Siri ist dank der Kurzbefehl-Möglichkeit in der Xiaomi-App ebenfalls ganz einfach möglich.

Die Reinigungsstation des Dreame W10 ermöglicht ein automatisches Waschen und Trocknen der Wischmops. Dazu besitzt diese einen 4l Frischwassertank, einen 4l Schmutzwasserbehälter und einen Heißluft-Lüfter. Die Reinigung und Trocknung dauert in etwa 3 Stunden. Der Frischwassertank dient außerdem dazu, den Roboter während der Reinigung regelmäßig mit Wasser zu versorgen, da er selber keinen Wassertank besitzt und seine Wischmops so während der Reinigung immer wieder anfeuchten muss.

Erhältlich sein soll der Dreame Bot W10 (Amazon-Link) zur UVP von 1.099,99 Euro. Der Start sollte spätestens im kommenden Monat erfolgen. Dreame peilt den 11. Februar als Release-Day an. Wie Eingang erwähnt, ist er aber unter anderem schon bei Amazon gelistet, es könnte also vielleicht auch etwas eher losgehen. Zum Start soll es dann auch eine kleine Rabatt-Aktion geben, bei der der Preis deutlich reduziert wird.

Kommentar verfassen