Problem mit Werbung per HomeKit-Einladung

Habt ihr schonmal eine Einladung zu einem fremden Zuhause per HomeKit bekommen? Wenn ja, besser nicht annehmen denn es könnte sich um Spam oder Werbung handeln.

Bereits Anfang des Jahres, als es innerhalb von HomeKit das Problem mit langen Gerätenamen gab, hatte ich euch auf böswillige Einladungen zu unbekannten Haushalten per HomeKit hingewiesen. Nun scheint es eine neue Masche zu geben, die auf Einladungen zu unbekannten Haushalten basiert.

Wie die Kollegen vom iPhone-ticker berichten und mit dem unten eingebundenen Screenshot zeigen, werden die Einladungen mittlerweile genutzt, um anderen Personen Werbung für Online-Kredite, Crypto-Währungen oder Anlagemöglichkeiten zu machen. Zwar kann man die Einladungen ablehnen, Apple bietet aber keine Möglichkeit die entsprechenden Nutzer zu blockieren oder zu melden, wodurch man permanent Einladungen erhalten könnte. Außerdem limitiert Apple die Einladungen die man selber versenden kann auch nicht, weswegen böswillige Nutzer unbegrenzt zu ihren Angeboten einladen können.

Während das Problem bisher wohl vorrangig bei US-Nutzern auftrat, scheint die Masche mittlerweile auch in Deutschland genutzt zu werden. Von daher nehmt euch unbekannte Einladungen bestenfalls nicht an. Sollte man euch permanent mit Anfragen nerven, meldet es bei Apple. Ansonsten bleibt zu hoffen, dass Apple entsprechende Gegenmaßnahmen einleitet und die Einladungen mit zukünftigen Updates limitiert sowie Nutzern die Möglichkeit gibt, unseriöse Einladungen direkt zu melden.

Kommentar verfassen