Neue Sonos Soundbar heißt wohl „Sonos Ray“

Die vor Kurzem aufgetauchte und wohl verhältnismäßig preiswerte Soundbar von Sonos soll nach neuesten Infos auf den Namen „Sonos Ray“ hören.

Wie ihr vielleicht noch wisst, plant Sonos für den 25. Mai ein Event. Wie ich euch bereits Ende letzten Monats mitteilen konnte, wird es auf diesem sehr wahrscheinlich eine neue Soundbar zu sehen gehen, die im Verhältnis zu den bisherigen Sonos-Produkten deutlich preiswerter sein soll.

Nun hat man bei The Verge nach dem Codenamen „Fury“ wohl auch die offizielle Bezeichnung herausgefunden und bekanntgegeben, dass die Soundbar auf den Namen „Sonos Ray“ hören soll.

Der Preis für die im Vergleich zur Sonos Beam etwas kleinere Soundbar wird sehr wahrscheinlich bei 249 US-Dollar liegen. Im Gegensatz zu den Top-Modellen verzichtet sie zudem auf Dolby Atmos, einen HDMI-Anschluss (ausschließlich optischer Anschluss) oder integrierte Mikrofone zur Sprachsteuerung. Wie üblich lässt sie sich aber in Sonos-Systeme einbinden und sollte wohl auch AirPlay2 unterstützen.

Damit die Soundbar aber auch für Besitzer einer Sonos Beam oder Sonos Arc interessant ist, lässt sich sich wohl auch vertikal aufhängen und somit als Rear-Lautsprecher nutzen lassen.

Ob die bisherigen Infos allerdings stimmen, werde wir final erst am 25. Mai erfahren, wenn Sonos das Event veranstaltet. Neben der neuen Soundbar könnte es auf diesem auch noch mehr zu sehen geben. Im Gespräch sind hier unter anderem ein kleinerer Subwoofer, die ersten Sonos-Kopfhörer oder auch der Sonos Voice Control Sprachassistent.

Kommentar verfassen