Roborock Q7 und Q7+ starten in Deutschland (Update)

Mit dem Roborock Q7 bzw. Q7+ (mit Absuagstation) stehen zwei weitere Saugroboter von Roborock vor dem Start.

Update am 18. Mai 2022: Der Roborock Q7 ist ab sofort auch über Amazon erhältlich. Für die Variante ohne Absaugstation zahlt ihr 449 Euro. Die Auslieferung erfolgt ab dem 20. Mai. Das Q7+ Modell mit Absaugstation lässt hingegen noch auf sich warten.

Angebot
Roborock Q7 Saug- & Wischroboter (2700Pa...
  • Saugfunktion mit einer hohen Saugleistung von 2700Pa
  • Laser Distanz Sensoren (LDS) für eine 360° Abdeckung
  • Intelligente Wegplanung mit Echtzeit-Raumkarten & selektiver...

Original vom 23. April 2022: Mittlerweile ist der Markt für Saug- und Wischroboter wirklich unübersichtlich geworden. Gut war es da, wenn ein Hersteller nicht zig verschiedene Modelle auf den Markt gebracht hat und man eine klare Struktur erkennen konnte. In der Vergangenheit war dies bei Roborock so, langsam aber sich ändert sich das jedoch, denn jetzt stehen mit dem Q7 und Q7+ (mit Absaugstation) zwei weitere Saugroboter vor dem Start.

Die neuen Modelle sind nicht zu verwechseln mit dem vor einiger Zeit gestarteten Q7 Max+, der in Sachen Leistung ein bisschen über den neuen Modellen liegt. Zum Beispiel bietet der Q7 nur 2.700 Pa, während der Q7 Max auf 4.200 Pa kommt. Dafür kommt der Q7 bzw. Q7+ aber mit einem deutlich größeren Staubbehälter, der insgesamt 750ml fasst (der des Q7 Max nur 470ml).

In Sachen weitere Features sind sich die Modelle sehr ähnlich und bieten eine LDS-Lasernavigation, eine selektive Raumreinigung, eine Kartenspeicherung inkl. Zonenreinigung, App-Support, Sprachsteuerung, einen 5.200 mAh Akku und eine Laufzeit von bis zu 180 Minuten.

Neben dem Q7 bzw. Q7+, dem Q7 Max+ oder den neuen S7 MaxV Top-Modellen hat Roborock jetzt also mehrere „aktuelle“ Modelle auf dem Markt, die sich teilweise nur geringfügig von einander unterscheiden. Demnächst soll sich dann mit dem Q5+ eine nochmal abgespecktere Version des Q7 Max+ dazu gesellen. Außerdem hat Roborock in China mit dem G10S Pro ein nochmal minimal besseres Modell als den hierzulande immer noch nicht in ausreichender Stückzahl erhältlichen S7 MaxV Ultra gezeigt. Die schon länger erhältlichen Geräte wie den S7/S7 , den S6 MaxV, S6, S5 Max usw. mal außen vorgelassen.

Während man die Top-Modelle noch ganz gut erkennen kann, wird es dahinter also ziemlich unübersichtlich und die Unterschiede werden sehr gering. Wirft man dann auch noch einen Blick auf die Konkurrenz, kann es mittlerweile schon ziemlich schwer werden sich für einen Saugroboter zu entscheiden. Ich für meinen Teil bin auf jeden Fall immer noch glücklich mit dem Dreame Z10 Pro, der sicherlich nicht zu den absoluten Top-Modellen gehört, für mich aber schon seinen Zweck erfüllt und mit aktuell 499,98 Euro für Saugroboter mit Absaugstation auch in Sachen Preis-Leistung ein Tipp ist.

Quelle

Kommentar verfassen