iOS 16 Code bestätigt das Aus des iPads als HomeKit-Zentrale

Wie schon berichtet wird das iPad ab iOS 16 nicht mehr als Zentrale für ein HomeKit Zuhause genutzt werden können. Das bestätigt jetzt auch ein Auszug des iOS 16 Codes.

Kurz nach der Eröffnung der diesjährigen WWDC hatte ich euch über die Änderungen in Sachen HomeKit informiert, die mit den neuen Versionen der Betriebssysteme einher gehen. Dabei hatte ich auch darauf hingewiesen, dass Apple mit den neuen Versionen Matter-Support vorbereitet und das iPad im Zuge dessen nicht mehr als HomeKit-Zentrale genutzt werden kann. Dies wird jetzt nochmal durch einen Auszug aus dem Code von iOS 16 bestätigt, den Steve Moser von MacRumors entdeckt hat.

In dem Text zur Home-App heißt es im Original: „A home hub is required to take advantage of features like receiving accessory notifications and allowing other people to control your home. You will not be able to view shared homes until those homes are also upgraded to the latest HomeKit. iPad will no longer be supported as a home hub.

Wer also auf HomeKit bzw. Apple Home setzt und zukünftig auch aus der Ferne Benachrichtigungen empfangen, seine Geräte steuern oder anderen Personen die Steuerung des eigenen Zuhauses ermöglichen möchte, der wird zwingend auf einen Apple TV oder HomePod mini als Zentrale angewiesen sein.

Kommentar verfassen