Konzept-Idee zum kommenden HomePod

Laut neuester Gerüchte erwartet uns spätestens im kommenden Jahr ein neuer HomePod. Hier gibt es eine Idee wie dieser aussehen könnte.

Am Montag hatte ich euch über die neuesten Gerüchte zu einem Nachfolger des ursprünglichen HomePods informiert. Aufbauend auf diesen Gerüchten hat sich jetzt Parker Ortolani an die Arbeit gemacht und ein Konzept für einen potenziellen „HomePod 2“ oder „HomePod Max“ entworfen.

Wenn’s nach Ortolani geht, dann sollte der neue HomePod neben schwarz und weiß auch in „Starlight“ und „Midnight“ erhältlich sein, optisch aber unverändert daher kommen. Dafür könnte sich jedoch das Touch-Display auf der Oberseite zweckentfremden lassen und mehr Features bieten, wie zum Beispiel die Anzeige der Uhrzeit, eine Möglichkeit zur genaueren Musiksteuerung oder auch Buttons zur HomeKit-Steuerung. In dem Zusammenhang spricht Ortolani dann auch wieder vom potenziellen „homeOS“ Betriebssystem. Neu ist diese Idee aber nicht, denn Ortolani hatte sich schon bei Gerüchten zu einem HomePod mini mit Display zu solchen Features geäußert und ein Konzept erstellt.

Bezüglich des Preises des kommenden HomePod 2 oder HomePod Max stellt sich Ortolani eine UVP von 249 US-Dollar vor, welche damit deutlich unter dem zuletzt aufgerufenen Preis des Ur-HomePods liegen würde. Damit könnte Apple aber auch wieder eine etwas größere Zielgruppe erreichen.

Ich persönlich wäre auf jeden Fall hellauf begeistert, wenn Apple ein Modell wie es sich Ortolani vorstellt, irgendwann präsentieren würde. Ich bin Fan des Ur-HomePods und fand die Entscheidung Apples diesen einzustellen, eher besch…eiden. Von daher benötige ich kein neues Design, keine großen neuen Features, sondern einfach nur einen HomePod der ordentlich Leistung besitzt und nebenbei auch optisch was her macht (das macht bisher aber jedes HomePod-Modell). Wie ist es bei euch?

Kommentar verfassen