Chamberlain nimmt MyQ HomeKit-Bridge aus dem Programm

Die zur Steuerung passender Garagentore eingesetzte MyQ Home Bridge mit HomeKit-Support wird ab sofort nicht mehr angeboten.

Die bisher nur in den USA erhältliche MyQ Home Bridge von Chamberlain, mit der sich die diverse MyQ-Garagentor-Antriebe des Herstellers auch per HomeKit steuern lassen, wird aus dem Programm genommen.

Auf Nutzer hierzulande hat dies zwar keine allzu großen Auswirkungen, da die hier erhältlichen Garagentor-Antriebe aufgrund des anderen Funkstandards sowie nicht mit der Bridge kompatibel waren, dennoch schwindet damit die Hoffnung, dass eine angepasste Version erscheint. Letztere war zumindest mal angedacht, mit der Einstellung der Bridge wird sich dies aber dann wohl erledigt haben.

Laut The Verge gibt Chamberlain als Grund für die Einstellung eine mangelnde Nachfrage an. Da Chamberlain jedoch auch Mitglied der Connected Standards Alliance ist, die hinter dem kommenden Smart Home Standard Matter steht, bleibt zumindest die Hoffnung, dass es zukünftig eine neue und Matter-kompatible MyQ Bridge geben könnte. offizielle Infos dazu gibt es bisher aber nicht.

Als Alternative hat sich zumindest in meinem Umfeld der Meross Garagentoröffner etabliert, den es wahlweise zur Steuerung von einem oder von drei Garagentoren gibt.

Meross Smart WLAN Garagentoröffner funktioniert...
  • 👍Universelles Design👍: Wir können Ihr vorhandenes Garagentor...
  • 🔄Fernsteuerung und Sprachsteuerung🔄: Ihr Garagentor ist intelligent...
  • 🎙️Benachrichtigungsmodus🎙️: Sie können den...
Angebot
meross Smart WLAN Garagentoröffner funktioniert...
  • Kompatibilitätsprüfung: Wir können Ihr bestehendes Garagentor...
  • Intelligentere Fernbedienung: externe Antenne für besseren Empfang von...
  • 🎙️Benachrichtigungsmodus🎙️: Sie können den...

Kommentar verfassen