HomeKit-Steckdosenleiste von TP-Link vorm Start

TP-Link hat eine neue Steckdosenleiste seiner smarten „Tapo“-Reihe vorgestellt, die über HomeKit-Support verfügt, mit USB-C-Port daher kommt, für den europäischen Markt gemacht ist und schon bald erscheinen soll.

Erst vor Kurzem hatte ich euch über den neuen Tapo-Lightstrip von TP-Link informiert, der über HomeKit-Support verfügt und bereits in Japan erschienen ist. Bisher hat TP-Link diesen und seine anderen HomeKit-Produkte jedoch nicht nach Europa gebracht. Das soll sich demnächst anscheinend ändern, denn nun hat man eine HomeKit-kompatible Steckdosenleiste präsentiert, die sich an europäische Nutzer richtet.

Die neue Tapo P300 Smart WiFi Power Strip, oder einfach kurz Tapo P300, besitzt drei laut Hersteller etwas weiter auseinander angebrachte Schuko-Steckplätze sowie zwei USB-A- (Quick Charge 3.0) und sogar einen USB-C-Port (18W Power Delivery). Zur Verbindung setzt man auf WLAN (2,4 GHz).

Während es am Gerät selber nur eine Taste zum Ein- und Ausschalten aller Steckplätze gibt, lassen sich zumindest die Schuko-Steckplätze auch einzeln per HomeKit steuern. Die USB-Ports scheinen hingegen immer aktiv zu sein.

Das Stromkabel der in weiß gehalten Steckdose ist 1,5 Meter lang. Das 268 x 55 x 40 mm große Gehäuse bietet darüber hinaus einen Schutz vor Überstrom wie auch Überhitzung und kann dank zweier Aussparungen auf der Rückseite an der Wand montiert werden. Die maximale Leistung liegt bei 2.300 Watt, 10A.

Ab wann die Tapo P300 erhältlich ist und was sie kosten wird, steht bisher noch nicht fest. Im TP-Link Online-Shop wird sie lediglich mit „Coming Soon“ gekennzeichnet.

Quelle

Kommentar verfassen