Netatmo Smart Lock mit HomeKit kommt 2023

Das bereits vor über 2 Jahren angekündigte HomeKit-Türschloss von Netatmo soll nach neuesten Infos im kommenden Jahr erscheinen.

Zur CES 2020 hatte Netatmo sein erstes HomeKit-Türschloss vorgestellt, welches sich zwar optisch nicht groß von bereits erhältlichen Modellen wie dem tedee Smart Lock unterscheidet, sich dafür aber mit ein paar besonderen Features abheben möchte.

Im Gegensatz zu bereits erhältlichen HomeKit-Türschlössern kommt das Netatmo Smart Door Lock mit eigenen Schlüsseln, die ganz normal in die Außenseite des Schlosses gesteckt werden können und dieses dort dann über einen integrierten NFC-Chip entsperren. Die Schlüssel sollen dabei weder manipulierbar noch zu kopieren sein. Außerdem können einzelne Schlüssel beim Einsatz von mehreren Schlössern auch zum Entsperren aller Schlösser genutzt werden. Alternativ klapp das Entsperren aber natürlich auch per iPhone, Apple Watch oder Siri.

Darüber hinaus will Netatmo bei seinem Smart Lock mit einem integrierten Beschleunigungssensor punkten, der Schwingungen und damit mögliche Einbruchversuche erkennt. Außerdem bietet man eine Akkulaufzeit von bis zu zwei Jahren. Leider setzt man aber auf einen Mikro-USB-Anschluss anstelle von USB-C zum Aufladen des Akkus, bietet jedoch immerhin die Möglichkeit, das Schloss auch von außen aufzuladen. Dies ist notwendig, da der Türzylinder für die NFC-Schlüssel ausgetauscht werden muss und man anschließend mit herkömmlichen Schlüsseln nicht mehr hinein kommt.

Zur Einbindung ins System setzt man bei Netatmo auf Bluetooth. Ob auch Thread und zukünftig Matter unterstützt werden, ist bisher noch unbekannt. Gegenüber den Kollegen von Smartapfel hat Netatmo nun mitgeteilt, dass das Netatmo Smart Door Lock im kommenden Jahr erscheinen soll. Mit genauen Terminen hält man sich leider noch zurück, bestätigt aber, dass man das Schloss bereits von 50 ausgewählten Nutzern testen lässt. Wer sich am Ende für dieses interessiert, soll mit etwa 350 bis 450 Euro für das Schloss inklusive dreier NFC-Schlüssel und Türzylinder nicht gerade wenig zahlen. Warten wir jedoch mal ab, was sich bis zum Release noch tut.

Kommentar verfassen