Übernahme von iRobot durch Amazon wird geprüft

Die Übernahme von iRobot durch Amazon wird vor dem Deal nochmal genauer überprüft.

Vor einigen Wochen hatte ich euch berichtet, dass Amazon kurz davor steht, den für seine Roomba-Saugroboter bekannten Hersteller iRobot zu übernehmen. Untereinander haben die beiden Unternehmen bereits alle Details geklärt. Nun schaltet sich laut The Register aber die nordamerikanische Federal Trade Commission (FTC) ein und will den Deal nochmal genauer überprüfen.

Wie es heißt, habe man sowohl bei Amazon wie auch bei iRobot weitere Informationen bezüglich der Übernahmen beantragt. Überprüfen möchte man dabei, in wie weit Amazon seine Marktposition im Smart-Home-Bereich ausbauen kann, welche Daten sie erhalten und ob es zu einer Missbrauchsgefahr dieser kommen kann.

Ob der Deal, bei dem es um einen Gesamtwert von rund 1,7 Milliarden US-Dollar geht, also letztendlich wie geplant stattfindet, steht damit noch nicht ganz genau fest. Derweil konzentriert man sich bei iRobot aber sowie an die Vorstellung seines neuesten Roboters am 4. Oktober 2022.

Kommentar verfassen