iRobot zeigt den Roomba Combo J7+ Saug- und Wischroboter

iRobot hat mit dem Roomba Combo J7+ einen Saug- und Wischroboter vorgestellt, der auf neue Techniken zur Reinigung setzt.

Mit dem Roomba Combo J7+ hat iRobot eine interessante Kombination aus Saug- und Wischroboter vorgestellt. Im Gegensatz zu den meistens Saugroboter mit gleichzeitiger Wischfunktion ist dieser laut Hersteller „das einzig wirklich einziehbare 2-in1-System, das Teppiche erkennt und sich dann vollständig bis an die Oberseite des Roboters zurückzieht“. Im Genauen bedeutet dass, das der Roomba Combo J7+ die Wischplatte mit Wischtuch komplett automatisch anheben und auf der Oberseite des Roboters platzieren kann, damit diese auch nicht aus Versehen Kontakt mit einem Teppich bekommt. Andere Saugroboter setzen hierfür bisher auf ein Anheben der Wischplatte bei Teppicherkennung, wodurch sie letztendlich weiterhin nach unten zeigt und es auf den Teppich tropfen könnte. Bei dem neuen iRobot-Modell kann dies nicht passieren.

Darüber hinaus bietet der Roomba Combo J7+ für ein Top-Modell fast übliche Features. Dazu gehören unter anderem eine Kamera-Navigation mit ToF-Sensor und LED-Licht für die Navigation bei Dunkelheit, eine intelligente Erkennung von Hindernissen inklusive der Hinterlassenschaften eurer Haustiere, die Erkennung von Bereichen, die intensiver gereinigt werden müssen oder natürlich auch die automatische Kartenerstellung und Einstellung von Reinigungsplänen. Neben der Steuerung per App, Alexa oder dem Google Assistenten ist dank Support für Siri-Kurzbefehle zudem auch eine Sprachsteuerung über Apples Sprachassistentin möglich. Offiziellen HomeKit-Support gibt es dank Apple bei Saugrobotern und Co. ja leider weiterhin nicht.

Ein bisschen Schade ist beim Roomba J7+, dass dieser lediglich mit einer Absaugstation und keiner Reinigungsstation daher kommt. Wasser für den Reinigungsvorgang muss dementsprechend manuell eingefüllt werden. Außerdem hat sich iRobot bisher auch nicht zu den Daten bezüglich der Saugkraft und der Volumen der Staubbehälter und des Wassertanks geäußert.

Dafür hat man aber den Preis für den iRobot Roomba Combo J7+ genannt, der mit 999 Euro ein wenig unter den Preisen der Top-Modelle von Roborock oder Dreame liegt. Letztere bieten neben einer wahrscheinlich etwas besseren Laser-Navigation auch eine Reinigungsstation, können dafür jedoch nicht mit dem innovativen Anheben der Wischplatte auf die Oberseite überzeugen.

Für alle die sich denken, eine Station brauch ich aber sowieso nicht, für die bietet iRobot den Roomba Combo auch als J7-Modell an, bei dem nur eine einfache Ladestation mit dabei ist. Der Preis hierfür liegt dann bei 799 Euro.

Erhältlich sein soll der Roomba Combo J7 bzw. J7+ ab dem 4. Oktober 2022, wobei noch nicht klar ist, ob er dann auch hierzulande bereits erworben werden kann. Bisher spricht iRobot in Deutschland noch von „demnächst erhältlich“.

Kommentar verfassen