Apple will das „Hey“ beim Start von Siri weglassen

Aus „Hey Siri“ soll zum Aufrufen der Apple Sprachassistentin nur noch „Siri“ werden.

Gestern hat der bekannte Apple-Experte und Bloomberg-Journalist Mark Gurman einen neuen Newsletter veröffentlicht, in dem er unter anderem drauf eingeht, dass Apple das „Hey“ beim Aufrufen von Siri weglassen möchte.

Während sich Siri bisher durch den Befehl „Hey Siri“ aufrufen lässt, soll Apple intern bereits Tests laufen lassen, bei denen Siri nur noch durch den Befehl „Siri“ gestartet wird. Auch wenn die Umstellung auf den ersten Blick einfach erscheint, ist es laut Gurman „eine technische Herausforderung, die ein erhebliches Maß an KI-Training und zugrundeliegender technischer Arbeit erfordert.

Weiter heißt es: „Die Komplexität besteht darin, dass Siri in der Lage sein muss, „Siri“ in mehreren verschiedenen Akzenten und Dialekten zu verstehen. Die Verwendung von zwei Wörtern – „Hey Siri“ – erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass das System das Signal richtig auffängt.

Bei Apple soll man zuversichtlich sein, die Änderung im kommenden oder übernächsten Jahr einführen zu können. Darüber hinaus möchte man Siri tiefer in Apps und Dienste von Drittanbietern integrieren, um so die Fähigkeiten zu verbessern, die Reaktionsfähigkeit zu erhöhen, Wiederholungsanfragen zu beschleunigen, Nutzer besser zu verstehen und letztendlich die richtigen Aktionen auszuführen und Antworten zu liefern.

Was sagt ihr zu der möglichen Änderung? Ich persönlich hab eigentlich weniger Probleme damit, „Hey Siri“ zu sagen. Die ersten Reaktionen auf meine Frage gestern bei Twitter zeigen aber, dass nur „Siri“ scheinbar bevorzugt wird. Schaut man sich dann mal die Konkurrenz von Amazon an, so hat man dort die Möglichkeit, aus verschiedenen Signalwörtern eines auszuwählen. Damit könnte man es wohl den meisten Nutzern Recht machen, aber Apple ist ja nicht unbedingt dafür bekannt, es jedem Recht machen zu wollen.

Kommentar verfassen