IKEA Dirigera bindet Drittanbieter-Lampen in HomeKit ein

Der IKEA Dirigera Hub kann bereits ohne das Matter-Update Drittanbieter-Lampen in euer HomeKit-System einbinden.

Erst kürzlich hatte ich euch darüber informiert, dass sich mit der Hue Bridge nach dem Matter-Update (welches bereits für Entwickler zur Verfügung steht) Drittanbieter-Lampen wie zum Beispiel die von IKEA in euer HomeKit-System einbinden lassen. Bisher war dazu eigentlich das IKEA Tradfri Gateway bzw. der neue Dirigera Hub notwendig.

Mit dem Matter-Update wird Apple aber nicht mehr darauf bestehen, dass Geräte über ihren eigenen Hersteller-Hub integriert werden müssen, sondern ermöglicht eben auch die Anbindung über Matter-zertifizierte Hubs anderer Hersteller.

Nun scheint es so, dass der IKEA Dirigera Hub trotz bisher fehlendem Matter-Update bereits jetzt in der Lage dazu ist, Drittanbieter-Lampen mit HomeKit-Support zu versorgen. Dazu gehören nach aktuellem Stand alle Zigbee kompatiblen Produkte, wie unter anderem die Philips Hue, Osram oder auch Innr-Lampen. Letztere bieten bisher eigentlich gar keinen HomeKit-Support, da nichtmal die Innr Bridge eine HomeKit-Zertifizierung besitzt. Über den IKEA Dirigera Hub lassen sie sich aber schon integrieren.

Um Drittanbieter-Lampen über den Dirigera Hub in HomeKit einzubinden, ist laut einigen Nutzern auf Reddit mindestens die Firmware-Version 2.96.7 notwendig. Wie üblich gilt aber weiterhin, dass für Firmware-Updates der eigene Hersteller Hub notwendig ist und auch einige Funktionen, wie zum Beispiel die Adaptive Lighting-Funktion, nicht korrekt funktionieren können. Dennoch scheint die Entwicklung hier jetzt endlich mal in eine richtige Richtung zu gehen und zukünftig könnten bei einigen Nutzern dann weniger Hubs herumstehen.

Kommentar verfassen