Vestaboard erhöht ab Januar die Preise

Das Vestaboard, oder auch die „smarte Nachrichtentafel“, wird ab Januar nochmal eine Ecke teurer.

Über das wahlweise in Schwarz oder weiß (Limited Edition) erhältliche Vestaboard des gleichnamigen Herstellers hatte ich euch hier auf dem Blog schon ein paar Mal informiert. Im Prinzip handelt es sich beim Vestaboard um eine mechanische (aber dennoch smarte) Nachrichtentafel, die im Stile von alten Flughafentafeln daher kommt. Die angezeigten Buchstaben bzw. Texte und Farben lassen sich dabei ganz einfach per App (kein HomeKit-Support) einstellen.

Wie man mir nun mitgeteilt hat, wird der Preis für das Vestaboard, der aktuell bei einer UVP von 3.349 Euro liegt, im kommenden Jahr nochmal erhöht. Wie es heißt, soll der Preis dann zwischen 3.500 und 4.000 Euro betragen.

Was sagt ihr dazu? Ich persönlich finde das Vestaboard ja wirklich sehr cool und interessant, aber bereits zum jetzigen Preis kann ich mir für das Geld viele Dinge vorstellen, die ebenfalls cool und interessant sind. Wer das Geld aber übrig hat und sich für das Vestaboard interessiert, sollte vielleicht besser noch in diesem Jahr zugreifen (Die Lieferung erfolgt aber dennoch erst kommendes Jahr).

Ein Kommentar zu „Vestaboard erhöht ab Januar die Preise

Kommentar verfassen