Eufy App-Update bringt Hinweise zur Cloud-Nutzung

Eufy hat auf die Sicherheitsbedenken reagiert und informiert nach einem Update der eufy Security-App nun genauer über die Cloud-Nutzung der eigenen Geräte.

Vor Kurzem hatte ich euch darüber informiert, dass Sicherheitsbedenken bei den eufy Smart Home Kameras und Videotürklingeln aufgetreten sind, da diese ungefragt und trotz ausschließlicher offline-Nutzung Daten in die Cloud gesendet haben. Eufy hatte diese Bedenken bereits kurz danach für nichtig erklärt. Nun hat man seiner eufy Security-App aber auch nochmal ein Update spendiert, bei dem man genauer darüber informiert, was es mit den Daten und der Cloud-Nutzung zu tun hat.

Wie eufy schreibt, werden bei der Nutzung von Miniatur-Vorschaubildern in den Benachrichtigungen vorübergehend Daten auf den Servern gespeichert, damit die Bilder angezeigt werden können. Bei der Nutzung von ausschließlich textbasierten Benachrichtigungen geschieht dies hingegen nicht und alles bleibt lokal.

Welche Option ihr wählt, bleibt euch überlassen. Geht dazu einfach in die Einstellungen der kostenlosen und jetzt in Version 4.5.1 vorliegenden eufy Security-App.

Keine Produkte gefunden.

Kommentar verfassen