4K UHD OLED TV mit HomeKit-Support von Sharp

Sharp bringt den ersten 4K UHD OLED TV auf den Markt, der mit Roku TV ausgestattet ist und obendrein auch AirPlay und HomeKit-Support bietet.

In den USA hat Sharp mit der neuen Sharp ROKU TV OLED 4K UHD-Reihe neue Fernseher auf den Markt gebracht. Die Fernseher, die in Größen von 55 und 65 Zoll verfügbar sind und über Dolby Vision IQ und Dolby Atmos Unterstützung verfügen, sind die ersten OLED Fernseher der Welt, die “das herrliche einfache Roku-Erlebnis bietet”.

Als Betriebssystem kommt demnach das von den Roku Streaming-Sticks oder auch den (derzeit im Rahmen der Black Friday Woche reduzierten) Metz Fernsehern bekannte Roku OS zum Einsatz. Zu diesem heißt es: “Sharps Integration der Roku TV-Streaming-Plattform bietet Verbrauchern Zugang zu endlosem und kostenlosem Live- und Trendfernsehen mit den beliebtesten Apps und neuen Funktionen, die automatisch hinzugefügt werden. Benutzer können ihren Sharp Roku TV mit der mitgelieferten Sprachfernbedienung und der mobilen Roku-App steuern. Die Sharp Roku TV-Modelle sind mit Apple AirPlay-, Apple Home-, Amazon Alexa- und Google Home-Geräten für eine einheitliche Smart-Home-Umgebung kompatibel.

Weitere Features der Fernseher, die auch unter dem Markennamen “AQUOS” erschienen, nennt Sharp wie folgt:

  • Video-Display-Technologien:
    • Dolby Vision IQ™ erweitert die HDR-Technologie von Dolby, um die Bildleistung von Dolby Vision-Inhalten entsprechend dem Umgebungslicht des Raumes zu verbessern.
    • High Dynamic Range (HDR10), eine Reihe von Videokodierungsstandards, die Farben lebendig machen und den Kontrast maximieren und gleichzeitig den Datenverlust in hellen oder dunklen Bereichen minimieren.
    • Hybrid Log-Gamma (HLG), ein HDR-Format, das die Farbwiedergabe und den Kontrast für die digitale Videoübertragung verbessert.
  • Audiotechnologien
  • Das 30W (15W 15W) Lautsprechersystem und Dolby Atmos® bieten eine unglaubliche Tiefe an Klang, Klarheit und Details für ein Erlebnis, das Sie überall um sich herum spüren können, auch bei niedrigeren Lautstärkeeinstellungen.
  • Gaming-Display-Technologien:
    • In Kombination mit einem nativen 120-Hz-Panel ermöglicht die Variable Bildwiederholfrequenz (VRR) über alle 4 HDMI-Eingänge dem Fernseher, seine Bildwiederholfrequenz automatisch in Echtzeit anzupassen, um der von einer Videospielkonsole oder einem PC ausgegebenen Bildrate zu entsprechen.
    • Der automatische Low Latency Mode (ALLM) schaltet alle Bewegungsverarbeitungsfunktionen aus, um die Latenz zu minimieren.

Erhältlich sind die neuen Sharp Roku TV OLED Modelle in den USA ab sofort zum Einführungspreis von 1.499,99 US-Dollar (55 Zoll) bzw. 1.999,99 US-Dollar (65 Zoll). Ob und wann sie auch hierzulande erscheinen, ist bisher noch nicht bekannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Cookie Consent mit Real Cookie Banner
%d Bloggern gefällt das: